Navigation und Service

Startbild Podcast

Inhalt

Aktuelles

Merkel empfängt Berufsweltmeister "Solche Fachkräfte braucht unser Land"

Bundeskanzlerin Merkel hat die Leistungen der deutschen Berufsweltmeister gewürdigt. "Sie sind Botschafter der dualen Berufsausbildung", sagte die Kanzlerin beim Empfang des Teams von WorldSkills Germany im Kanzleramt. Bei der Berufsweltmeisterschaft in Russland hatte Deutschland zwei Gold-, drei Bronze- und 19 Exzellenzmedaillen gewonnen. mehr

Agrardialog im Bundeskanzleramt Landwirtschaft gemeinsam zukunftsfähig machen

Die aktuellen Herausforderungen an die Landwirtschaft benennen, partnerschaftlich Lösungen erarbeiten - unter diesem Motto stand der Dialog von Bundeskanzlerin Merkel mit Vertretern der Agrarbranche in Berlin. Unter anderem ging es um Fragen einer gesellschaftlich akzeptierten Nutztierhaltung und einen zukunftsfähigen Ackerbau. Zwölf Vorhaben wurden formuliert. mehr

Mediathek

  1. Videos
  2. Fotos

Europa möchte Vorbild sein

Die Bundeskanzlerin begrüßt das Ziel der neuen EU-Kommission, Europa zum ersten klimaneutralen Kontinent machen zu wollen: "Die Bundesregierung wird hierbei eine sehr konstruktive Rolle spielen", erklärt Merkel in ihrem aktuellen Video-Podcast. Vor der Sitzung des Europäischen Rats kommende Woche in Brüssel unterstreicht die Kanzlerin die Ankündigung Ursula von der Leyens, "die neue Kommission als eine geopolitische Kommission" zu verstehen. Dies bedeute, "dass wir in bestimmten Bereichen auch Vorbild für andere sein wollen".

alle Videos
Die Kanzlerin steht unter dem Tor zum ehemaligen Konzentrationslager Auschwitz mit dem Schritzug "Arbeit macht frei" Bei ihrem Besuch wurde die Bundeskanzlerin vom polnischen Ministerpräsidenten Mateusz Morawiecki und von Ronald Lauder, Präsident des jüdischen Weltkongresses, begleitet. Hier stehen sie gemeinsam unter dem Tor mit dem Schriftzug "Arbeit macht frei". Foto: Bundesregierung/Bergmann

Kanzlerin Merkel beim Besuch der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau

alle Fotos

Zusatzinformationen

Die Kanzlerin im Bild

Bundeskanzlerin Angela Merkel sitzt neben Julia Klöckner, Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft. Bild vergrößern Berlin, 2. Dezember 2019: Diskussion über die Herausforderungen an eine zukunftsfähige Landwirtschaft: Die Bundeskanzlerin und die Bundeslandwirtschaftsministerin diskutieren im Kanzleramt mit Vertretern des landwirtschaftlichen Berufsstandes und von im ländlichen Raum tätigen Verbänden. Foto: Bundesregierung/Denzel

Bundeskanzlerin Angela Merkel sitzt neben Julia Klöckner, Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft. Bild vergrößern Das gemeinsame Anliegen sei, die Landwirtschaft als wichtigen Teil der Gesellschaft zu stärken – als Teil der deutschen Kultur, Tradition und Identität, so die Kanzlerin. Foto: Bundesregierung/Denzel

Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht beim Empfang des deutschen Teams der internationalen Berufsweltmeisterschaften „WorldSkills“. Bild vergrößern "Sie sind Botschafter der dualen Berufsausbildung", sagt die Kanzlerin beim Empfang des Teams von WorldSkills Germany. Bei der Berufsweltmeisterschaft in Russland gab es zwei Gold-, drei Bronze- und 19 Exzellenzmedaillen. Foto: Bundesregierung/Steins

Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Empfang der Mannschaft der internationalen Berufsweltmeisterschaften im Gespräch mit einem Teilnehmer. Bild vergrößern Einer der Gewinner, der 21-jährige Fliesenleger Janis, bringt ein Werkstück mit, ein Fliesen-Mosaik mit den Farben des Logos von WorldSkills Germany. Foto: Bundesregierung/Steins

Sitzung des Bundeskabinetts. Bild vergrößern Berlin, 3. Dezember 2019: Der französische Innenminister Christophe Castaner ist Gast der Kabinettssitzung und berichtet über die zukünftigen Entwicklungen im Bereich Migration und Sicherheit auf europäischer Ebene. Foto: Bundesregierung/Kugler

Bundeskanzlerin Angela Merkel im Gespräch mit Königin Elizabeth II. Bild vergrößern Die Nato feiert in London ihr 70-jähriges Bestehen. Auf Einladung von Königin Elizabeth II. nimmt auch die Kanzlerin an einem Empfang im Buckingham Palace teil. Foto: © PA Media

Übersicht Nato-Sitzung. Bild vergrößern London, 4. Dezember 2019:  Um die Bedeutung der Nato zu würdigen, hatte Generalsekretär Stoltenberg nach London eingeladen, wo das Bündnis nach seiner Gründung 1949 seinen ersten Sitz hatte. Foto: Bundesregierung/Denzel

Bundeskanzlerin Angela Merkel zu Beginn eines Nato-Treffens. Bild vergrößern "Der Grundpfeiler unserer Verteidigung ist und bleibt die Nato", sagt Merkel bei dem Treffen. Nach ihrer Zusammenkunft verabschieden die Mitgliedsstaaten eine gemeinsame Erklärung, die "London Declaration". Foto: Bundesregierung/Denzel

Bundeskanzlerin Angela Merkel empfängt den Präsidenten der Republik Kasachstan, Qassym-Schomart Toqajew. Bild vergrößern Berlin, 5. Dezember 2019: Am Donnerstag empfängt die Kanzlerin den Präsidenten der Republik Kasachstan, Qassym-Schomart Toqajew. Es ist der erste Deutschlandbesuch seit seiner Wahl zum Staatsoberhaupt im März 2019. Foto: Bundesregierung/Kugler

Bundeskanzlerin Angela Merkel im Gespräch mit Stephan Weil, Niedersachsens Ministerpräsident. Bild vergrößern Am Nachmittag kommt Angela Merkel im Kanzleramt mit den Regierungschefs der Länder zusammen. Themenschwerpunkte sind unter anderem das vom Kabinett verabschiedete Klimaschutzprogramm und die Digitalisierung. Foto: Bundesregierung/Denzel

Bundeskanzlerin Angela Merkel kommt mit Markus Söder, bayerischer Ministerpräsident, zur einem Pressestatement. Bild vergrößern Es seien "wichtige und konstruktive Beratungen" gewesen, die Bereitschaft zur engen Zusammenarbeit zwischen Bund und Ländern sei hoch, so die Kanzlerin nach den Gesprächen.  Foto: Bundesregierung/Denzel

Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Besuch des ehemaligen Konzentrationslagers in Auschwitz. Bild vergrößern Oświęcim, 6. Dezember 2019: Bundeskanzlerin Angela Merkel besucht die Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau. Foto: Bundesregierung/Bergmann

Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Besuch des ehemaligen Konzentrationslagers in Auschwitz. Bild vergrößern Beim Rundgang durch das ehemalige Konzentrationslager zeigt sich die Kanzlerin tief betroffen. Angesichts der von den Nationalsozialisten begangenen Gräuel empfinde sie "tiefe Scham". Foto: Bundesregierung/Bergmann

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Mateusz Morawiecki, Polens Ministerpräsident, legen beim Besuch des ehemaligen Konzentrationslagers in Auschwitz einen Kranz nieder. Bild vergrößern "An die Verbrechen zu erinnern, die Täter zu nennen und den Opfern ein würdiges Gedenken zu bewahren ‑ das ist eine Verantwortung, die nicht endet", so die Kanzlerin. Die Bundesregierung hat beschlossen, die Arbeit der Stiftung Auschwitz-Birkenau mit 60 Millionen Euro zu unterstützen. Foto: Bundesregierung/Bergmann

Zum Bericht der Bundesregierung

Bericht der Bundesregierung zur Lebensqualität in Deutschland Bericht der Bundesregierung zur Lebensqualität in Deutschland Foto: Bundesregierung

Rundgang durchs Kanzleramt

dummy-306-1 dummy-306-1 Foto: dummy-306-1