Navigation und Service

Inhalt

Aktuelles

Europäischer Rat in Brüssel Hilfe für 60.000 Flüchtlinge

Die EU-Staaten wollen auf freiwilliger Basis die Verteilung von 60.000 Flüchtlingen organisieren: Das ist ein Ergebnis des EU-Rats in Brüssel. Kanzlerin Merkel bezeichnete das Flüchtlingsproblem als eine der größten Herausforderungen der EU. mehr

Deutsch-britische Beziehungen Königin Elizabeth II. in Deutschland

Königin Elizabeth II. und Prinz Philip waren vier Tage zu Gast. Es war der fünfte Staatsbesuch der Queen in Deutschland. Das Paar besuchte Berlin und Frankfurt am Main. Am Mittwoch hatte Kanzlerin Merkel Queen Elizabeth empfangen. mehr

20 Jahre Helmholtz-Gemeinschaft Motor unseres Wissenschaftssystems

Der Brückenschlag von Fragen unserer Zeit zur konkreten Anwendung zeichne die Helmholtz-Gemeinschaft aus, lobte Bundeskanzlerin Merkel in ihrer Rede auf der Festveranstaltung zum 20. Jubiläum. Sie betonte: Es ist wichtig, Erkenntnisse der Wissenschaft noch schneller in innovative Produkte zu übersetzen. mehr

Weitere Meldungen

Mediathek

  1. Videos
  2. Fotos
Bundeskanzlerin Merkel im Gespräch mit dem Interviewpartner Videopodcast der Kanzlerin Foto: Bundesregierung

Bürokratie vermeiden, Bürokratie abbauen

Die "Bürokratiebremse" soll dazu beitragen, zusätzliche bürokratische Belastungen für Unternehmen zu vermeiden. Bundeskanzlerin Merkel erklärt, wie das "One in, one out"-Prinzip funktioniert und welche weiteren Schritte die Bundesregierung plant.

alle Videos
Bundeskanzlerin Angela Merkel begrüßt Königin Elizabeth II. Danach wird es königlich. Queen Elizabeth II. und ihr Mann Philip treffen während eines Staatsbesuchs auch die Kanzlerin. Foto: Bundesregierung/Bergmann

Die Kanzlerin im Bild

alle Fotos

Zusatzinformationen

Die Kanzlerin im Bild

Montag, 22.06.2015 in Brüssel: Die Kanzlerin bereitet sich mit ihren Beratern auf ein außerordentliches Treffen der EU-Staats- und Regierungschefs zur griechischen Schuldenkrise vor.

Bundeskanzlerin Angela Merkel begrüßt Königin Elizabeth II. Bild vergrößern Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Denzel

EU-Kommission, EZB und IWF sähen die griechischen Vorschläge als guten Ausgangspunkt für weitere Gespräche. Diese müssten jetzt allerdings "mit hoher Intensität" geführt werden, so Merkel.

Bundeskanzlerin Angela Merkel im Gespräch mit ihren Beratern im deutschen Delegationsbüro in Brüssel. Bild vergrößern Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Denzel

Berlin, 24.0615: Der Mittwoch startet mit der wöchentlichen Kabinettssitzung.

Bundeskanzlerin Angela Merkel im Gespräch mit ihren Beratern im deutschen Delegationsbüro in Brüssel. Bild vergrößern Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Bergmann

Danach wird es königlich. Queen Elizabeth II. und ihr Mann Philip treffen während eines Staatsbesuchs auch die Kanzlerin.

Bundeskanzlerin Angela Merkel kommt zur Kabinettsitzung. Bild vergrößern Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Bergmann

Es ist bereits der fünfte Staatsbesuch des britischen Staatsoberhauptes.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Königin Elizabeth II. unterhalten sich. Bild vergrößern Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Bergmann

Die deutsch-britischen Beziehungen sind sehr eng und vielfältig. Beide Länder verbindet eine aktive Rolle in internationalen Gremien.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Königin Elizabeth II. unterhalten sich. Bild vergrößern Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Bergmann

Auch der britische Premierminister David Cameron ist als Mitglied der Delegation der Königin mit nach Berlin gekommen und wird am Nachmittag von der Kanzlerin empfangen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel empfängt Großbritanniens Premierminister David Cameron. Bild vergrößern Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Denzel

Das Treffen dient unter anderem der Vorbereitung des Europäischen Rates in Brüssel.

Bundeskanzlerin Angela Merkel unterhält sich mit Großbritanniens Premierminister David Cameron. Bild vergrößern Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Denzel

Ein "Ort, an dem Erkenntnisse vorangetrieben werden". Mit diesen Worten würdigt Bundeskanzlerin Merkel das 20-jährige Bestehen der Helmholtz-Gemeinschaft.

Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht. Bild vergrößern Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Steins

Der Abend endet mit einem Staatsbankett bei Bundespräsident Gauck, welches zu Ehren der britischen Königin gegeben wird.

Staatsbankett für die britische Königin in Schloss Bellevue. Bild vergrößern Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Kugler

Berlin, 25.06.15: Bundeskanzlerin Merkel und ihre Mitarbeiter starten zum zweitägigen EU-Gipfel nach Brüssel.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihre Berater auf dem Flughafen. Bild vergrößern Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Bergmann

Ein wichtiges Thema des ersten Tages ist der Umgang Europas mit den vielen Tausenden Flüchtlingen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel unterhält sich mit Italiens Ministerpräsident Matteo Renzi. Bild vergrößern Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Bergmann

Die EU-Staaten wollen die Verteilung von 60.000 Flüchtlingen organisieren. Die Um- und Neuverteilungen würden auf freiwilliger Basis geschehen, "an der sich aber alle Mitgliedstaaten beteiligen wollen", so Merkel.

Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht auf der PK. Bild vergrößern Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Bergmann

Brüssel, 26.06.15: In der Griechenlandkrise sprechen Merkel und Hollande am Freitag - einen Tag vor der entscheidenden Sitzung der Eurogruppe - mit Tsipras.

Bundeskanzlerin Angela Merkel, der französische Präsident François Hollande und der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras unterhalten sich. Bild vergrößern Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Bergmann

"Wir setzen darauf, dass am Samstag eine Einigung gefunden werden kann und sagen nicht ohne Bedacht", dass dieser Eurogruppe dann auch eine entscheidende Bedeutung zukommt."

Bundeskanzlerin Angela Merkel auf der PK. Bild vergrößern Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Bergmann

Bürgerdialog

Machen Sie mit! Bürgerdialog Foto: Bundesregierung

Deutsche G7-Präsidentschaft

Logo der Deutschen G7-Präsidentschaft Deutsche G7-Präsidentschaft Foto: Bundesregierung