Navigation und Service

Inhalt

Aktuelles

Ukraine-Krise Bruch der Waffenruhe nicht zu rechtfertigen

Der Raketenangriff auf Mariupol ist ein durch nichts zu rechtfertigender Bruch der Waffenruhe. Das sagte Kanzlerin Merkel in einem Telefonat mit dem ukrainischen Präsidenten Poroschenko, dem sie ihr Beileid für die zivilen Opfer aussprach. Den russischen Präsidenten forderte Merkel telefonisch auf, neue Eskalationen zu vermeiden. mehr

ISIS-Geisel aus Japan ermordet Merkel: "Verabscheuungswürdige Tat"

Nach der Ermordung einer japanischen Geisel durch die Terrormiliz ISIS hat Bundeskanzlerin Merkel dem japanischen Ministerpräsidenten Abe ihr Beileid bekundet. Mit Entsetzen habe sie von der "verabscheuungswürdigen Tat" gehört, schrieb sie in ihrem Kondolenztelegramm. mehr

Weitere Meldungen

Mediathek

  1. Videos
  2. Fotos
Bundeskanzlerin Merkel im Gespräch mit der Interviewpartnerin Videopodcast der Kanzlerin Foto: Bundesregierung

Merkel für ehrgeizige Entwicklungsziele

Ohne ambitionierte Ziele komme man auch nicht voran, so die Bundeskanzlerin mit Blick auf die geplante "Post-2015-Agenda" der Vereinten Nationen. Im Gespräch mit Maria Furtwängler erklärt Merkel, welche Ziele ihr besonders wichtig sind.

alle Videos
Baracken und Stacheldraht im ehemaligen Konzentrationslager Auschwitz Birkenau Nur wenige tausend Menschen überlebten das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau. Foto: Reuters/Pempel

70. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz

alle Fotos

Zusatzinformationen

Fotoreihe: Die Kanzlerin im Bild

Berlin, 19.01.15: Die Woche beginnt mit dem Besuch des Staatspräsidenten von Ghana, John Dramani Mahama.

Bundeskanzlerin Angela Merkel unterhält sich im Kanzleramt mit dem Staatspräsidenten von Ghana, John Dramani Mahama. Bild vergrößern Fotoreihe: Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Bergmann

Ein Thema ist der Kampf gegen die terroristische Gruppe Boko Haram. Merkel und Mahama sprechen sich für die Gründung einer afrikanischen Eingreiftruppe aus.

Bundeskanzlerin Angela Merkel unterhält sich im Kanzleramt mit dem Staatspräsidenten von Ghana, John Dramani Mahama. Bild vergrößern Fotoreihe: Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Bergmann

Mehr Wettbewerb erfordere Reformen, so die Bundeskanzlerin beim Empfang der Deutschen Börse am Abend.

Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht auf der der Jahreseröffnung der Deutschen Börse. Bild vergrößern Fotoreihe: Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Steins

Merkel begegnet dort auch Mario Draghi, dem Präsidenten der Europäischen Zentralbank.

Bundeskanzlerin Angela Merkel unterhält sich mit EZB-Präsident Mario Draghi. Bild vergrößern Fotoreihe: Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Steins

Berlin, 20.01.15: Im Rahmen des 2. Internationalen Deutschlandforums im Kanzleramt begrüßt die Kanzlerin am Dienstag Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft.

Bundeskanzlerin Angela Merkel begrüßt Teilnehmer des 2. Internationalen Deutschlandforums im Kanzleramt. Bild vergrößern Fotoreihe: Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Bergmann

Mit ihnen diskutiert Merkel über Innovationen für Lebensqualität, Wohlstand und Fortschritt. Das Forum dient als Plattform für den Austausch über relevante Zukunftsfragen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht während der Diskussionsrunde. Bild vergrößern Fotoreihe: Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Bergmann

Berlin, 21.01.15: Die Bundesregierung befürwortet den Ausbau des südlichen Gaskorridors von Aserbaidschan in die EU. Das ergeben die Gespräche zwischen Kanzlerin Merkel und dem aserbaidschanischen Präsidenten Alijew.

Bundeskanzlerin Angela Merkel unterhält sich mit dem aserbaidschanischen Präsidenten Ilham Alijew. Bild vergrößern Fotoreihe: Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Bergmann

Neben wirtschafts- und außenpolitischen Fragen sind auch die Menschenrechte Thema.

Bundeskanzlerin Angela Merkel unterhält sich mit dem aserbaidschanischen Präsidenten Ilham Alijew. Bild vergrößern Fotoreihe: Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Bergmann

Davos, 22.01.15: Am Donnerstag ist die Bundeskanzlerin beim 45. Weltwirtschaftsforum in der Schweiz.

Bundeskanzlerin Angela Merkel auf der Bühne des Weltwirtschaftsforums. Bild vergrößern Fotoreihe: Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Kugler

Sie hält eine Rede zum Thema "Global Responsibilities in a Digital Age".

Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht auf dem Weltwirtschaftsforum. Bild vergrößern Fotoreihe: Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Kugler

Am Abend wird Kanzlerin Merkel in Florenz vom italienischen Ministerpräsidenten Matteo Renzi empfangen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und der der italienische Ministerpräsident Matteo Renzi. Bild vergrößern Fotoreihe: Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Bergmann

Nach dem Abendessen führt Renzi durch die Uffizien.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und der der italienische Ministerpräsident Matteo Renzi beim Besuch der Uffizien. Bild vergrößern Fotoreihe: Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Bergmann

Florenz, 23.01.15: In der Akademie der schönen Künste werden die Gespräche am Freitag fortgesetzt. Im Mittelpunkt steht die deutsche G7-Präsidentschaft.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und der der italienische Ministerpräsident Matteo Renzi beim gemeinsamen Gespräch. Bild vergrößern Fotoreihe: Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Bergmann

Die beiden Regierungschefs tauschten sich zudem über europa-, wirtschaftspolitische und internationale Themen aus.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und der der italienische Ministerpräsident Matteo Renzi bei der Abschluss-PK. Bild vergrößern Fotoreihe: Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Bergmann

Rundgang im Kanzleramt

dummy-306-1 Rundgang im Kanzleramt Foto: dummy-306-1

Zukunftsforum

Zukunftscharta Zukunftsforum Foto: Bundesregierung