Navigation und Service

Inhalt

Aktuelles

Merkel besucht Heidenau Keine Toleranz bei Fremdenfeindlichkeit

Bundeskanzlerin Merkel hat bei ihrem Besuch in Heidenau die gewalttätigen Ausschreitungen rechtsgerichteter Demonstranten auf das Schärfste verurteilt. "Es gibt keine Toleranz gegenüber denen, die die Würde anderer Menschen in Frage stellen." mehr

Merkel trifft Poroschenko und Hollande Minsker Abkommen besser umsetzen

Über die aktuelle Lage in der Ostukraine hat Bundeskanzlerin Merkel mit dem französischen und dem ukrainischen Präsidenten beraten. Sie tauschten sich aus, wie das Minsker Abkommen besser umgesetzt werden könne. mehr

Weitere Meldungen

Mediathek

  1. Videos
  2. Fotos
Bundeskanzlerin Merkel im Gespräch mit der Interviewpartnerin Videopodcast der Kanzlerin Foto: Bundesregierung

Weiter für NaWi und Technik werben

Auch wenn das Interesse an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik gestiegen ist, hält die Bundeskanzlerin es für notwendig, weiter für diese Fächer zu werben. "Wir brauchen viele Menschen mit solchen Berufsabschlüssen", sagt sie.

alle Videos
Regierungssprecher Steffen Seibert in der Bundespressekonferenz. Berlin, 30.08.15: Kaum noch ein Platz frei ist am Sonntag in der Bundespressekonferenz. Foto: Bundesregierung/Bolesch

Tag der offenen Tür am Sonntag

alle Fotos

Zusatzinformationen

Kanzlerin im Bild

Berlin, 24.08.15: Mt dem französischen Präsidenten Hollande spricht Bundeskanzlerin Merkel über die Lage in der Ostukraine.

Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Besuch der Lange Uhren GmbH. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Denzel

Dann beraten beide gemeinsam mit dem Präsidenten der Ukraine, Petro Poroschenko.

Bundeskanzlerin Angela Merkel im Gespräch mit Frankreichs Präsident François Hollande. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Denzel

"Die Abmachungen von Minsk müssen Fundament dessen sein, was zu einer friedlichen Entwicklung in der Ukraine führen kann", betont Merkel bei der gemeinsamen Pressekonferenz.

Bundeskanzlerin Angela Merkel geht mit Frankreichs Präsident François Hollande und dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko im Kanzleramt. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Denzel

Duisburg, 25.08.15: "Gut leben in Deutschland. Was uns wichtig ist": Zu ihrem dritten Bürgerdialog reist Angela Merkel ins Ruhrgebiet - in den Duisburger Stadtteil Marxloh.

Bundeskanzlerin Angela Merkel, Frankreichs Präsident François Hollande und der ukrainische Präsident Petro Poroschenko bei einer gemeinsamen Pressekonferenz. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Denzel

Wie schon in Berlin und Rostock diskutiert Angela Merkel über Lebensqualität in Deutschland.

Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der Ankunft zur Veranstaltungsreihe "Gut leben in Deutschland. Was uns wichtig ist" in Duisburg-Marxloh. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Denzel

60 Bürgerinnen und Bürger, die sich auf ganz unterschiedliche Weise in ihrem Stadtteil engagieren, nehmen teil.

Bundeskanzlerin Angela Merkel diskutiert mit Bürgerinnen und Bürgern während der Veranstaltungsreihe "Gut leben in Deutschland. Was uns wichtig ist". Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Denzel

26.08.15: Gemeinsam mit Ministerpräsident Tillich besucht Angela Merkel eine Flüchtlingsunterkunft im sächsischen Haidenau. Hier war es zu gewalttätigen Ausschreitungen rechtsgerichteter Demonstranten gekommen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel diskutiert mit Bürgerinnen und Bürgern während der Veranstaltungsreihe "Gut leben in Deutschland. Was uns wichtig ist". Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Steins

Merkel spricht mit Flüchtlingen und mit Helfern. Die gewalttätigen Ausschreitungen nennt die Kanzlerin "beschämend" und "abstoßend". "Es gibt keine Toleranz gegenüber denen, die die Würde anderer Menschen in Frage stellen."

Bundeskanzlerin Angela Merkel besucht mit dem sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich Heidenau. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Steins

Präzision und Tradition in Glashütte: Mit einem Neubau investiert die sächsische Lange Uhren GmbH ins traditionelle Uhrmacherhandwerk. Merkel besucht den größten Arbeitgeber der Region.

Bundeskanzlerin Angela Merkel besucht mit dem sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich Heidenau. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Steins

Wien, 27.08.15: Am Donnerstag reist Bundeskanzlerin Angela Merkel zur Westbalkan-Konferenz.

Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Familienfoto zur Westbalkan-Konferenz. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Steins

Im Mittelpunkt der Gespräche stehen die europäischen Perspektiven der Westbalkanstaaten und die Lage der Flüchtlinge in Europa.

Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der Westbalkan-Konferenz. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Steins

Im Anschluss überreicht der österreichische Bundeskanzler Werner Faymann Bundeskanzlerin Angela Merkel das Große Goldene Ehrenzeichen am Bande.

Bundeskanzlerin Angela Merkel erhält vom österreichischen Bundeskanzler Werner Faymann das Große Goldene Ehrenzeichen am Bande. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Steins

Berlin, 28.08.15: Am Freitag ist der dänische Ministerpräsident Lars Løkke Rasmussen zum Antrittsbesuch bei Bundeskanzlerin Merkel.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und der dänische Premierminister Lars Løkke Rasmussen bei der Begrüßung mit militärischen Ehren. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Steins

Rasmussen, der das Amt bereits von 2009 bis 2011 inne hatte, tauscht sich mit Merkel über bilaterale, europapolitische und internationale Fragen aus.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und der dänische Premierminister Lars Løkke Rasmussen sitzen sich gegenüber. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Steins

Am Nachmittag empfängt die Kanzlerin den neuen Präsidenten der Republik Polen, Andrzej Duda.

Präsidenten der Republik Polen, Andrzej Duda, bei Bundeskanzlerin Angela Merkel. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Steins

Bürgerdialog

Machen Sie mit! Bürgerdialog Foto: Bundesregierung

Deutsche G7-Präsidentschaft

Logo der Deutschen G7-Präsidentschaft Deutsche G7-Präsidentschaft Foto: Bundesregierung