Navigation und Service

Inhalt

Kanzlerin direkt

40. Jahrestag des "Prager Frühlings"

Die Ereignisse des "Prager Frühlings" 1968 dürfen nicht in Vergessenheit geraten, forderte Bundeskanzlerin Angela Merkel in ihrem aktuellen Video-Podcast. "Damals wurden nicht nur ökonomische Reformen eingeleitet, sondern es gab auch ein Stück mehr Freiheit für die Menschen. Und das hatte eine hohe Attraktivität für alle Nachbarstaaten - so auch für die DDR." Leider wurde der Versuch der Freiheit mit dem Einmarsch sowjetischer Truppen am 21. August in die Tschechoslowakei "von der Sowjetunion brutal unterbunden."