Navigation und Service

Inhalt

  • Sie sind hier: Mediathek

2021

Bundeskanzlerin Merkel „Rassismus ist ein Gift. Der Hass ist ein Gift“

Video-Podcast „Rassismus ist ein Gift. Der Hass ist ein Gift“

Vor dem Jahrestag der Morde von Hanau gedenkt Bundeskanzlerin Angela Merkel in ihrem aktuellen Podcast der Opfer. "Der Anschlag von Hanau war ein Einschnitt für das friedliche Zusammenleben in unserer Gesellschaft und für den Zusammenhalt der Menschen in Deutschland", sagt Merkel. Alle, die in Deutschland friedlich miteinander leben wollen, stünden geeint gegen den Hass der Rassisten. 

Sa, 13.2.2021
Gebärdensprache „Rassismus ist ein Gift. Der Hass ist ein Gift“

Video-Podcast - Gebärdensprache „Rassismus ist ein Gift. Der Hass ist ein Gift“

Vor dem Jahrestag der Morde von Hanau gedenkt Bundeskanzlerin Angela Merkel in ihrem aktuellen Podcast der Opfer. "Der Anschlag von Hanau war ein Einschnitt für das friedliche Zusammenleben in unserer Gesellschaft und für den Zusammenhalt der Menschen in Deutschland", sagt Merkel. Alle, die in Deutschland friedlich miteinander leben wollen, stünden geeint gegen den Hass der Rassisten. 

Sa, 13.2.2021
Regierungserklärung von Bundeskanzlerin Angela Merkel im Bundestag „Wir haben unser Ziel immer klarer vor Augen“

Video „Wir haben unser Ziel immer klarer vor Augen“

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat im Deutschen Bundestag dazu aufgerufen, bei der Bewältigung der Corona-Pandemie weiter ausdauernd und geduldig zu sein. „Wir können es gemeinsam schaffen, die Pandemie zu besiegen“, sagte die Kanzlerin in ihrer Regierungserklärung, in der sie die Beschlüsse von Bund und Ländern erläuterte.

Do, 11.2.2021 09:00 Uhr
Regierungserklärung von Bundeskanzlerin Angela Merkel im Bundestag „Es geht um gleiche Chancen, um echte Gleichstellung“

Video: Grußwort der Kanzlerin beim FidAR--Frauen in die Aufsichtsräte (FidAR) e.V. „Es geht um gleiche Chancen, um echte Gleichstellung“

„Ob im öffentlichen Dienst oder in der Privatwirtschaft – in allen Bereichen gilt es, sogenannte gläserne Decken zu beseitigen, die Frauen am beruflichen Aufstieg hindern“, sagte Bundeskanzlerin Merkel anlässlich des FidAR-Forums XII. FidAR setze sich seit vielen Jahren für Parität in den Führungs- und Aufsichtsgremien der Wirtschaft ein, so Merkel. „Für diese Hartnäckigkeit danke ich Ihnen!“

Do, 11.2.2021 09:00 Uhr
Regierungserklärung von Bundeskanzlerin Angela Merkel im Bundestag Regierungserklärung von Kanzlerin Merkel zur Eindämmung der Corona-Pandemie

Video Regierungserklärung von Kanzlerin Merkel zur Eindämmung der Corona-Pandemie

Kanzlerin Merkel hat vor dem Deutschen Bundestag die Beschlüsse von Bund und Ländern zur Eindämmung der Corona-Pandemie erläutert. „Seit dem Ausbruch der Pandemie stemmen wir uns alle gemeinsam gegen das Virus. Es ist eine wirkliche nationale Kraftanstrengung, die jeden erfasst und die jeden betrifft“, sagte die Kanzlerin in ihrer Regierungserklärung. Es gehe weiter darum, deutlich sinkende Infektionszahlen zu erreichen.

Do, 11.2.2021 09:00 Uhr
Gemeinsame Presseunterrichtung im Anschluss an das Bund-Länder-Gespräch Die Zeitspanne bis Mitte März „ist existenziell“

Video Die Zeitspanne bis Mitte März „ist existenziell“

Es zeigt sich, dass die aktuellen Corona-Maßnahmen wirken. Das betonte Kanzlerin Merkel nach dem Bund-Länder-Gespräch am Mittwoch. Die Gefahr durch die Mutationen des Coronavirus sei aber sehr real. Deren Ausbreitung müsse bekämpft werden, so Merkel. Die Zeitspanne bis Mitte März sei daher „existenziell“. 

Mi, 10.2.2021 23:00 Uhr
Gemeinsame Presseunterrichtung im Anschluss an das Bund-Länder-Gespräch Pressekonferenz nach dem Bund-Länder-Gespräch am 10. Februar

Video Pressekonferenz nach dem Bund-Länder-Gespräch am 10. Februar

Die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie werden grundsätzlich bis zum 7. März verlängert. Das ist das Ergebnis der Videokonferenz von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den Regierungschefinnen und -chefs der Länder. Die Kontaktreduzierungen zeigten ihre Wirkung, betonte Merkel. Zugleich verbreiteten sich neue Varianten des Coronavirus. Die Mutation sei eine „Realität“, so Merkel.

Mi, 10.2.2021 23:00 Uhr
Gemeinsame Presseunterrichtung im Anschluss an das Bund-Länder-Fachgespräch Pressekonferenz nach dem Bund-Länder-Gespräch am 10. Februar

Video in Gebärdensprache Pressekonferenz nach dem Bund-Länder-Gespräch am 10. Februar

Die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie werden grundsätzlich bis zum 7. März verlängert. Das ist das Ergebnis der Videokonferenz von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den Regierungschefinnen und -chefs der Länder. Die Kontaktreduzierungen zeigten ihre Wirkung, betonte Merkel nach dem Bund-Länder-Gespräch. Zugleich verbreiteten sich neue Varianten des Coronavirus. Die Mutation sei eine „Realität“, so Merkel.

Mi, 10.2.2021 22:00 Uhr
Bundeskanzlerin Merkel Solidarität mit den Frauen und Männern in Belarus

Video-Podcast Solidarität mit den Frauen und Männern in Belarus

Bundeskanzlerin Merkel fordert das Ende der Unterdrückung der belarussischen Demokratiebewegung. "Sie demonstrieren friedlich und mit bewundernswerter Ausdauer gegen den Wahlbetrug, für politische Veränderungen und einen tiefgreifenden Wandel in ihrem Land", so Merkel. Sie ruft die politische Führung in Minsk auf, die Repression unverzüglich zu beenden und die politischen Gefangenen freizulassen.

Sa, 6.2.2021
Gebärdensprache Solidarität mit den Frauen und Männern in Belarus

Video-Podcast - Gebärdensprache Solidarität mit den Frauen und Männern in Belarus

Bundeskanzlerin Merkel fordert das Ende der Unterdrückung der belarussischen Demokratiebewegung. "Sie demonstrieren friedlich und mit bewundernswerter Ausdauer gegen den Wahlbetrug, für politische Veränderungen und einen tiefgreifenden Wandel in ihrem Land", so Merkel. Sie ruft die politische Führung in Minsk auf, die Repression unverzüglich zu beenden und die politischen Gefangenen freizulassen.

Sa, 6.2.2021

YouTube

Aktuelle Politik im Film festgehalten – der YouTube-Kanal der Bundesregierung.

zum Kanal der Bundesregierung

Instagram

Einblicke in die politische Arbeit der Bundeskanzlerin durch das Objektiv der offiziellen Fotografen der Bundesregierung.

Zu Instagram

Bundesbildstelle

Das digitale Bildarchiv des Bundespressamtes umfasst etwa zwei Millionen Fotos.

Zur Bundesbildstelle