Navigation und Service

Inhalt

April 2016

30. Apr

Video-Podcast

Die Kanzlerin warnt vor einem Rückfall der EU in Zeiten mit Grenzkontrollen. Sie kämpfe dafür, den Raum der Reisefreiheit zu erhalten, die Außengrenzen zu schützen, die friedliche Entwicklung und das Zusammenwachsen der Länder zu befördern, so Merkel.


[Hier geht es zum Video-Podcast]

29. Apr

Besuch im Kanzleramt

Am Mittag empfängt die Kanzlerin den lettischen Ministerpräsidenten Māris Kučinski im Kanzleramt mit militärischen Ehren.

Während eines eines Arbeitsmittagessens, werden die bilateralen Beziehungen, europapolitische Themen sowie regionale Fragen und hierbei besonders die Beziehungen zu Russland im Mittelpunkt stehen.

Zum Abschluss ist eine gemeinsame Pressebegegnung geplant.

27. Apr

Unterwegs

Am Nachmittag nimmt die Kanzlerin am 25. Deutschen Sparkassentag in Düsseldorf teil und wird dort eine Rede halten.

Der Sparkassentag findet vom 27. bis zum 28. April statt. Er wird alle drei Jahre veranstaltet und steht 2016 unter dem Motto "Einfach anders".

Besuch im Kanzleramt

Am Vormittag empfängt die Kanzlerin zum 14. Mal Mädchen zum Girls’Day im Bundeskanzleramt. Die Veranstaltung im Kanzleramt bildet den Auftakt zum bundesweiten Mädchenzukunftstag am 28. April.

Der Bundeskanzlerin ist es ein persönliches Anliegen, gerade jungen Frauen die Perspektiven im naturwissenschaftlich-technischen Bereich näher zu bringen.

Trotz besserer Schulabschlüsse entscheiden sich Mädchen bei der Berufswahl noch immer überproportional häufig für "typisch weibliche" Berufsfelder. Unter den zehn meistgewählten Ausbildungsberufen - für die sich mehr als die Hälfte der Mädchen entscheidet - findet sich kein einziger naturwissenschaftlicher Beruf. Viele Betriebe in technischen und techniknahen Bereichen suchen hingegen qualifizierten Nachwuchs. Die Bundeskanzlerin wirbt daher weiter für die sogenannten MINT-Berufe, zumal diese gute berufliche Chancen und Verdienstmöglichkeiten mit sich bringen.

24 Mädchen aus drei Berliner Schulen werden im Kanzleramt zu Gast sein. In einem Unternehmens-Parcours (sieben Unternehmen und Bundespolizei) werden die Mädchen spielerisch naturwissenschaftlich-technische Aufgaben lösen und sich über verschiedene Berufe informieren.

Kabinett

Am Vormittag leitet die Bundeskanzlerin die Kabinettsitzung im Bundeskanzleramt.

26. Apr

Unterwegs

Heute besucht die Kanzlerin das Gemeinsame Terrorismusabwehrzentrum in Berlin. Bundesinnenminister Thomas de Maizière begrüßt sie hier. Die Bundeskanzlerin wird sich in einem Gespräch mit den dort vertretenen Behördenleitern über die Arbeit des Zentrums und die Gefährdung durch den internationalen Terrorismus informieren. Die Zusammenarbeit der Sicherheitsbehörden wird anhand aktueller Fallbeispiele vorgestellt.

Anschließend gibt die Bundeskanzlerin ein Pressestatement.

25. Apr

Unterwegs

Im Anschluss an den Eröffnungsrundgang auf der Hannover Messe trifft die Kanzlerin mit dem US-Präsidenten Obama, dem französischen Präsidenten Hollande, dem britischen Premierminister Cameron und dem italienischen Ministerpräsidenten Renzi in Hannover zusammen. Im Schloss Herrenhausen werden sie über aktuelle politische Themen sprechen.

Unterwegs

Am Montagvormittag begleitet die Kanzlerin mit dem amerikanischen Präsidenten beim traditionellen Rundgang über die Hannover Messe.

24. Apr

Unterwegs

Die Kanzlerin besucht gemeinsam mit US-Präsident Obama die Hannover-Messe. Die USA sind Partnerland der diesjährigen Hannover-Messe.

Die Eröffnungsveranstaltung der Messe wird am Abend stattfinden. Hier ist eine Teilnahme des US-Präsidenten und der Bundeskanzlerin geplant. Im Anschluss daran lädt die Bundeskanzlerin zu Ehren des amerikanischen Präsidenten zu einem Abendessen mit Wirtschaftsvertretern aus beiden Ländern ein.

23. Apr

Unterwegs

Die Kanzlerin begleitet den Präsidenten des Europäischen Rates Donald Tusk und den Ersten Vizepräsidenten der EU-Kommission, Frans Timmermans, auf einer Reise in die Türkei.

Gemeinsam mit dem türkischen Ministerpräsidenten Ahmet Davutoglu werden sie sich am Nachmittag vor Ort über konkrete Unterstützung für Flüchtlinge informieren. In diesem Zusammenhang werden sie ein Flüchtlingscamp in der Nähe der Stadt besuchen, und an der Eröffnung eines aus EU-Mitteln finanzierten Flüchtlingsprojekts für Kinder und Familien in Gaziantep teilnehmen.

22. Apr

Besuch im Kanzleramt

Die Kanzlerin trifft am Nachmittag die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder. Dabei wird es erneut um die Asyl- und Flüchtlingspolitik gehen.

Gegenstand des Treffens ist insbesondere die Beratung und angestrebte Beschlussfassung über ein gemeinsames Konzept von Bund und Ländern für die erfolgreiche Integration von Flüchtlingen.

Dazu haben in den vergangenen Wochen intensive Gespräche im Rahmen einer Bund-Länder-Arbeitsgruppe stattgefunden. Diese Arbeitsgruppe hatte die Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder bei ihrem letzten Gespräch zur Asyl- und Flüchtlingspolitik Ende Januar eingesetzt.

Im Anschluss wird es eine kurze Pressekonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefs des Vorsitz- und des Ko-Vorsitzlandes der Ministerpräsidentenkonferenz, Bürgermeister Sieling und Ministerpräsident Haseloff geben.

Unterwegs

Die Kanzlerin hält die Festrede auf dem Festakt "500 Jahre Reinheitsgebot für Bier" in Ingolstadt. Als das älteste Lebensmittelgesetz der Welt genießt das Reinheitsgebot nicht nur in Deutschland Anerkennung. In Zeiten immer globaler werdender Märkte ist das Gebot weiterhin zeitgemäß. Denn es enthält Raum für Innovationen, wie der neue Trend der Craft-Biere zeigt.

21. Apr

Unterwegs

Die Bundeskanzlerin wird in die Niederlande reisen. In Middelburg, Hauptstadt der niederländischen Provinz Zeeland, wird sie durch den niederländischen Ministerpräsidenten Rutte und anschließend durch das niederländische Königspaar Willem-Alexander und Maxima sowie Prinzessin Beatrix begrüßt.

Im Anschluss finden die 2. Deutsch-Niederländischen Regierungskonsultationen in Eindhoven statt. Der Schwerpunkt der Konsultationen liegt auf dem Thema Innovation.

Zu den Konsultationen wird die Bundeskanzlerin von dem Bundeswirtschaftsminister, dem Außenminister und dem Chef des Bundeskanzleramts sowie einem Vertreter des Bildungs- und Forschungsministeriums begleitet.

Zu Beginn wird die Bundeskanzlerin gemeinsam mit Premierminister Rutte das Unternehmen ASML in Eindhoven besuchen und dort mit Nachwuchsingenieuren zusammentreffen. ASML ist der weltweit führende Hersteller von Maschinen zur Chip-Produktion.

Danach wird die Kanzlerin in Eindhoven zunächst mit dem niederländischen Regierungschef Fragen der bilateralen Beziehungen sowie europäische und internationale Themen erörtern.

Am frühen Abend ist eine gemeinsame Pressebegegnung geplant. Im Anschluss beginnt die gemeinsame Plenarsitzung der deutschen und niederländischen Regierungsdelegationen in Anwesenheit beider Regierungschefs.

20. Apr

Kabinett

Am Vormittag leitet die Bundeskanzlerin die Kabinettsitzung im Bundeskanzleramt.

Besuch im Kanzleramt

Am frühen Nachmittag empfängt die Kanzlerin die Mitglieder des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung zu einem Gespräch. An dem Termin nehmen außerdem die Bundesminister Gabriel, Schäuble und Altmaier teil.

Das Gespräch findet jährlich statt und dient dem Austausch über aktuelle Fragen zur gesamtwirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland.

Besuch im Kanzleramt

Am Abend empfängt die Bundeskanzlerin dann die Spitze des Deutschen Fußball-Bundes mit dem Trainerstab der Nationalmannschaft zu einem Abendessen im Bundeskanzleramt.

Bei diesem Treffen werden die Vertreter des DFB die Bundeskanzlerin über die Europameisterschaft in Frankreich informieren.

Besuch im Kanzleramt

Am Nachmittag empfängt die Bundeskanzlerin die Staatspräsidentin der Republik Litauen, Dalia Grybauskaite, zu einem Gespräch im Bundeskanzleramt.

Im Mittelpunkt stehen vorrangig die bilateralen Beziehungen, europapolitische Themen sowie regionale Fragen und hierbei besonders die Beziehungen zu Russland.

19. Apr

Besuch im Kanzleramt

Am Mittag empfängt die Bundeskanzlerin den Staatspräsidenten der Republik Mosambik, Filipe Jacinto Nyusi, mit militärischen Ehren im Bundeskanzleramt.

Bei einem Arbeitsmittagessen werden die bilateralen Beziehungen, eine Intensivierung der wirtschaftlichen Kooperation sowie regional- und sicherheitspolitische Themen im Mittelpunkt stehen.

Besuch im Kanzleramt

Am Nachmittag empfängt die Bundeskanzlerin den Präsidenten der Palästinensischen Autonomiebehörde, Mahmoud Abbas, zu einem Gespräch im Bundeskanzleramt. Themen der Unterredung sind die bilateralen Beziehungen, die aktuelle Lage vor Ort, die Entwicklung in den palästinensischen Gebieten und der Nahostfriedensprozess.

18. Apr

Besuch im Kanzleramt

Heute empfängt die Kanzlerin den Staatspräsidenten Indonesiens, Joko Widodo, mit militärischen Ehren im Kanzleramt. Themen des Gesprächs sind die bilateralen und wirtschaftlichen Beziehungen sowie die aktuelle Situation in der Region.

Ehrung

Am Nachmittag würdigt die Bundeskanzlerin in einer gemeinsamen Veranstaltung mit Minister de Maizière im Bundesinnenministerium ehren- und hauptamtliche Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerkes sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe für ihren Einsatz in der Flüchtlingskrise. Die Kanzlerin und der Minister halten eine kurze Rede.

17. Apr

Staatsakt

Am Mittag findet im ehemaligen Plenarsaal des Deutschen Bundestages in Bonn ein Staatsakt für den ehemaligen Bundesminister Hans-Dietrich Genscher statt. Die Kanzlerin nimmt an dem Staatsakt teil.

Die Trauerreden halten der Bundespräsident Joachim Gauck, Bundesaußenminister a. D. Klaus Kinkel, der frühere amerikanische Außenminister James Baker und der evangelische Theologe Friedrich Schorlemmer. Anschließend folgt eine militärische Ehrerweisung durch die Ehrenformation der Bundeswehr.

14. Apr

Deutscher Caritasverband

Am Abend redet die Kanzlerin auf dem Jahresempfang des Deutschen Caritasverbandes.

13. Apr

Unterwegs

Am Nachmittag nimmt die Kanzlerin an der Regionalkonferenz der Regierungschefs der ostdeutschen Bundesländer teil.
Einer der Schwerpunkte des Gesprächs wird das gesamtdeutsche System zur Förderung von strukturschwachen Regionen ab 2020 sein.

Kabinett

Am Morgen tagt das Bundeskabinett unter Leitung der Kanzlerin.

12. Apr

Besuch im Kanzleramt

Am Abend empfängt die Kanzlerin Vertreter der im "Cercle de l’Industrie" zusammengeschlossenen französischen Industrie sowie Vertreter der deutschen Industrie.

Bei einem Arbeitsessen sollen aktuelle Fragen der europäischen Industriepolitik besprochen werden. Zentrales Thema ist die Wettbewerbsfähigkeit deutscher und französischer Unternehmen.

Bund der Vertriebenen

Am Abend nimmt die Kanzlerin am Jahresempfang des Bundes der Vertriebenen teil und wird dort das Grußwort sprechen.

Besuch im Kanzleramt

Am Mittag empfängt die Kanzlerin den mexikanischen Staatspräsidenten Enrique Peña Nieto.

Nach dem Gespräch ist eine gemeinsame Begegnung mit der Presse geplant.

Forschungsgipfel 2016

Heute redet die Kanzlerin auf dem Forschungsgipfel im Berliner Allianz Forum.

Danach findet eine Diskussionsrunde mit 17 hochrangigen Teilnehmern zum Gipfelthema "Digitalisierung im Fokus" statt. Der Forschungsgipfel wird gemeinsam vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, der Akademie der Wissenschaften, vertreten durch die Leopoldina Halle und der Expertenkommission Forschung und Innovation EFI ausgerichtet.

Der diesjährige Gipfel trägt das Motto "Perspektiven für Wirtschaft, Wissenschaft und Innovation" mit dem Schwerpunkt auf dem Thema Digitalisierung. Teilnehmen werden rund 400 hochrangige Vertreter von Wissenschaftsorganisationen, Vorstände forschungsstarker Unternehmen, Wissenschaftler sowie Mitglieder des Deutschen Bundestages.

09. Apr

Video-Podcast

Die Bundeskanzlerin würdigt das Engagement haupt- wie ehrenamtlicher Mitarbeiter der Wohlfahrtsverbände. Sie nennt es ein "wunderbares Zeichen", dass sich besonders viele ehrenamtlich bei der Betreuung und Integration von Flüchtlingen engagieren.


[Hier geht es zum Video-Podcast]

08. Apr

Besuch im Kanzleramt

Heute empfängt die Kanzlerin Vertreterinnen und Vertreter von Verbänden und gesellschaftlichen Gruppen, die sich bei der Aufnahme und Integration von Flüchtlingen engagieren.

Dieses Treffen dient vor allem dem Informationsaustausch: Die Kanzlerin möchte mehr über die Arbeit und die Erfahrungen bei der Integration von Flüchtlingen erfahren, mit den Teilnehmern diskutieren und ihnen nicht zuletzt für ihr großes Engagement danken.

07. Apr

UNTERWEGS

Heute reist die Kanzlerin nach Metz und wird dort gemeinsam mit dem französischen Präsidenten Hollande den 18. Deutsch-Französischen Ministerrat leiten. Neben der Kanzlerin werden auch viele Kabinettsmitglieder vertreten sein.

Schwerpunktthemen des Ministerrates sind Integration, die Flüchtlingssituation, Terrorismusbekämpfung sowie die Außen- und Sicherheitspolitik. Die Kanzlerin und Präsident Hollande werden am Nachmittag gemeinsam vor die Presse treten.

06. Apr

Besuch im Kanzleramt

Am Nachmittag empfängt die Kanzlerin den kenianischen Staatspräsidenten Uhuru Muigai Kenyatta mit militärischen Ehren.

Bei einer gemeinsamen Unterredung werden die bilateralen Beziehungen, eine Intensivierung der wirtschaftlichen Kooperation sowie regional- und sicherheitspolitische Themen im Mittelpunkt stehen.
Nach dem Gespräch ist eine gemeinsame Begegnung mit der Presse geplant.

Besuch im Kanzleramt

Am Mittag empfängt die Kanzlerin den armenischen Präsidenten Serzh Sargsyan. In einem Gespräch werden die bilateralen Beziehungen, regionale Fragen wie der Berg-Karabach-Konflikt sowie die Beziehungen zwischen Armenien und der Europäischen Union im Mittelpunkt stehen. Nach dem Gespräch ist eine gemeinsame Pressebegegnung vorgesehen.

Kabinett

Am Morgen tagt das Bundeskabinett unter Leitung der Kanzlerin.

05. Apr

Besuch im Kanzleramt

Am Nachmittag empfängt die Kanzlerin die Vorsitzenden der fünf internationalen Wirtschafts- und Finanzorganisationen zu Gesprächen im Kanzleramt. Es handelt sich hierbei um ein jährlich stattfindendes informelles Treffen. Eine gemeinsame Pressekonferenz ist geplant.

Besuch im Kanzleramt

Heute empfängt die Kanzlerin Vertreter der kommunalen Spitzenverbände und der bayerischen Kommunalverbände. Wie bei den vorangegangenen Treffen vereinbart, wird der regelmäßige Dialog mit den kommunalen Spitzenverbänden fortgeführt. Das Treffen dient in erster Linie dem Informationsaustausch zur aktuellen Flüchtlingssituation. Einen weiteren Gesprächsschwerpunkt soll das Integrationskonzept für Flüchtlinge mit Bleibeperspektive bilden, das derzeit in einer Bund-Länder-Arbeitsgruppe erarbeitet wird.

02. Apr

Trauerfeier

Heute nimmt die Kanzlerin in Köln an der Trauerfeier und Beisetzung des ehemaligen Bundesaußenministers Guido Westerwelle teil. Angela Merkel wird eine kurze Ansprache halten.