Videokonferenz von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit der EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und dem Präsidenten des Europäischen Parlaments David Maria Sassoli

Videokonferenz von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit der EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und dem Präsidenten des Europäischen Parlaments David Maria Sassoli

Die stellvertretende Sprecherin der Bundesregierung, Martina Fietz, teilt mit:

  • Pressemitteilung 403
  • Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA)

Am Mittwoch, dem 11. November, hat die Bundeskanzlerin mit der Präsidentin der Europäischen Kommission und dem Präsidenten des Europäischen Parlaments im Rahmen einer Videokonferenz gesprochen.

Das Gespräch fand im Rahmen eines regelmäßigen Austauschs der Präsidentschaften von Europäischer Kommission, Europäischem Parlament und Rat der Europäischen Union zur Begleitung der Verhandlungen zum Mehrjährigen Finanzrahmen 2021-27 (MFR) und dem Aufbauplan statt.

Die Teilnehmer begrüßten die am Vortag erzielte politische Einigung zwischen den Verhandlungsdelegationen des Europäischen Parlaments, der Kommission und der deutschen Ratspräsidentschaft zum MFR und dem Aufbauinstrument. Sie tauschten sich zu den anstehenden Schritten zur weiteren Umsetzung der Gesamteinigung für den Finanzrahmen und den Aufbauplan im Rat und im Europäischen Parlament aus.

EP-Präsident Sassoli informierte in diesem Kontext über die Haltung des Europäischen Parlaments.

Die Bundeskanzlerin und ihre Gesprächspartner verabredeten, die weiteren Arbeiten eng zu begleiten.

Beitrag teilen