Navigation und Service

Inhalt

Rede von Bundeskanzlerin Merkel zur Würdigung des Trägers des Nationalen Integrationspreises am 11. November 2019 in Berlin

Redner:
Angela Merkel
Datum:
Montag, 11. November 2019
Ort:
Berlin

Lieber Herr Kiefer,

ich gratuliere Ihnen und allen, die an dem Projekt mitgearbeitet haben, ganz herzlich zum Nationalen Integrationspreis.

„IQ - Apotheker für die Zukunft“ – so heißt das wunderbare Projekt. Es zeigt, wie Integration gelingen kann. Es zeigt vor allen Dingen auch, wie wertvoll es ist, wenn Geflüchtete ihr Wissen und ihr Können bei uns auch wirklich anwenden können. Denn da ist ja viel vorhanden. Aber das muss natürlich erst ein bisschen an die deutschen Gewohnheiten adaptiert werden. Aus diesen Möglichkeiten ergibt sich dann ein Mitgestalten.

Wie wir gesehen haben, ermöglichen Sie es Menschen, in ihrem erlernten Beruf als Apothekerinnen und Apotheker hier in Deutschland Fuß zu fassen. Ich habe mir sagen lassen: Sie tun das mit einer sehr hohen Erfolgsquote. Denn alle, die an diesem Projekt teilgenommen haben, arbeiten mittlerweile in öffentlichen Apotheken oder in Krankenhaus-Apotheken. Das ist ein toller Erfolg.

Jeder von uns weiß ja, welche Bedeutung die Apotheke vor Ort hat. Viele der von Ihnen unterstützten Apotheker arbeiten auf dem Land in relativ strukturschwachen Regionen. Das kann auch dazu beitragen, dass die Apotheke vor Ort nicht schließen muss. Das ist für viele Menschen sehr wichtig.

Ich glaube, wir haben hier auch ein Projekt, das sich multiplizieren lässt. Ich kenne auch noch Regionen außerhalb von Rheinland-Pfalz, die strukturschwach und ländlich sind. Das heißt, es sprechen viele gute Gründe dafür, dass die Jury hier – ich sage meinen Glückwünsch dazu – eine überzeugende Wahl getroffen hat.

Montag, 11. November 2019