Navigation und Service

Inhalt

Mitschrift Pressekonferenz

Pressestatement von Bundeskanzlerin Merkel vor ihrem Gespräch mit der Premierministerin des Vereinigten Königreiches Großbritannien und Nordirland, Theresa May

Meine Damen und Herren,

ich freue mich, die Premierministerin Großbritanniens auch zu einem bilateralen Gespräch zu treffen. Wir haben schon in der Runde mit dem amerikanischen Präsidenten, dem französischen Präsidenten, dem italienischen und dem spanischen Ministerpräsidenten gemeinsam die Themen der Außenpolitik sehr intensiv diskutiert. Jetzt werden wir noch einmal über bilaterale Themen und über Dinge, die wir in der Europäischen Union miteinander zu regeln haben, sprechen können. Ich freue mich über die Möglichkeit dieses Austausches.

Wir werden über das Thema des Austritts Großbritanniens aus der Europäischen Union nicht vertieft sprechen können, weil die Premierministerin gesagt hat, dass sie spätestens bis Ende März den Antrag zum Austritt nach Artikel 50 stellen wird. Das akzeptieren wir. Wir warten dann auf diesen Antrag.

Aber es gibt natürlich eine Vielzahl von gemeinsamen Herausforderungen, die wir vertieft besprechen werden. Dabei geht es vor allen Dingen um die Fragen der Migration und der Partnerschaft mit dem afrikanischen Kontinent. Das hat heute schon eine große Rolle gespielt. Natürlich geht es um die Frage der ökonomischen Situation insgesamt in Europa und in der Welt. Deutschland wird ab dem 1. Dezember das G20-Format anführen. Über die Zusammenarbeit bei der Vorbereitung, bei G20, bei G7 und in der NATO werden wir auch sprechen. Es ist also eine gute Gelegenheit, sich auszutauschen.

Herzlich willkommen, Theresa, hier in Berlin!

Freitag, 18. November 2016