Navigation und Service

Inhalt

Mitschrift Pressekonferenz

Im Wortlaut

Pressestatement von Bundeskanzlerin Merkel beim Besuch der Firma CENTOGENE AG

in Rostock

BK'in Merkel: Sehr geehrter Herr Professor Rolfs, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, meine Damen und Herren! Das war ein sehr interessanter Besuch bei CENTOGENE, den ich heute mit der Ministerpräsidentin zusammen hier absolvieren konnte. Hier haben wir Hightech in Rostock gesehen zum Wohle des Menschen. Es ist   das darf ich als jemand, der auch einmal Computational Chemistry gemacht hat   sagen: Es ist atemberaubend, wie sich die Welt voran entwickelt und wie wir inzwischen unsere Erbsubstanz bis tief in die biologischen und chemischen Einzelteile verstehen. Da, wo Menschen einen Defekt im Gen haben, kann ihnen hier einfach geholfen werden. Es gibt über 5000 seltene Erkrankungen, und es gibt wenige Spezialisten auf der Welt. CENTOGENE gehört dazu und ist deshalb eine ganz wunderbare Firma. Mecklenburg-Vorpommern kann stolz darauf sein, dass wir das in diesem Bundesland haben. Aber wir können auch als Deutsche stolz darauf sein, so ein fortschrittliches Unternehmen zu haben.

Die Tatsache, dass das Unternehmen weltweit engagiert ist, zeigt, wie gefragt es ist. Die Tatsache, dass 80 Prozent der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus anderen Ländern kommen, zeigt einerseits die Attraktivität, aber andererseits auch die Chancen, die junge Leute in Deutschland haben können, wenn sie Biologie, Chemie oder IT-Technologien studieren, weil aus diesen Berufen heraus das Wissen gemacht wird und das zum Wohle des Menschen. Deshalb kann ich junge Leute nur ermutigen, in diesen Bereichen zu studieren. Die Uni Rostock, die Uni Greifswald und viele andere Universitäten Deutschlands bieten ein gutes Fundament. Deshalb hat es mir heute sehr viel Freude gemacht hier zu sein. Danke schön.

Donnerstag, 23. Mai 2019