Navigation und Service

Inhalt

Mitschrift Pressekonferenz

Im Wortlaut

Pressestatement von Bundeskanzlerin Merkel bei der Internationalen Konferenz zur Annahme des VN-Migrationspakts

in Marrakesch

BK’in Merkel: Meine Damen und Herren, das ist hier heute in Marokko eine sehr wichtige Konferenz, und dass gleich zu Beginn auf dieser Konferenz der Globale Pakt für sichere und reguläre Migration verabschiedet werden konnte, ist ein gutes Zeichen. Er wird dann wahrscheinlich noch im Dezember auch von der Generalversammlung verabschiedet werden, wahrscheinlich am 18. oder 19. Dezember.
 

Der Besuch hier in Marokko galt aber nicht nur dieser Veranstaltung zum Global Compact, sondern er galt auch einem bilateralen Besuch. Ich habe gestern ausführlich mit dem Premierminister des Königreichs Marokko gesprochen und beabsichtige, in wenigen Monaten auch noch einmal zu einem bilateralen Besuch nach Rabat zu fahren, um die deutsch-marokkanischen Beziehungen auch zu festigen. Wir haben hier noch sehr viel Potenzial, gerade bei der wirtschaftlichen Zusammenarbeit, aber auch bei der Entwicklungszusammenarbeit. Man kann auf einem guten Fundament aufbauen.

Marokko ist im letzten Jahr Herkunftsland sehr vieler illegaler Migranten gewesen, und insofern ist es auch wichtig, dass wir diesem Land auch Entwicklungschancen geben und dass sich Deutschland dafür engagiert.

Ich habe mich gestern für eine sehr gute Zusammenarbeit bei der Rückführung bedankt. Die hat sich in den letzten Jahren sehr stark verbessert. Deshalb wäre es auch hohe Zeit, dass wir Marokko seitens Deutschlands zu einem sicheren Herkunftsland erklären, damit gerade die illegale Migration zwischen Marokko und der Europäischen Union noch besser bekämpft werden kann.

Alles in allem war das sozusagen das Öffnen eines neuen Kapitels, auch in der Kooperation mit Marokko, die ich in nächster Zeit auch sehr gerne fortsetzen möchte, weil ich glaube, dass Marokko ein strategischer, wichtiger Partner in Nordafrika ist, aber auch ein wichtiger Partner nach Afrika und in Subsahara-Afrika hinein. Wir haben auch darüber gesprochen, dass wir uns zwischen Deutschland und Marokko wirtschaftliche Investitionen in Drittländern überlegen könnten. Auch das, fand ich, ist eine sehr interessante Anregung. – Herzlichen Dank.

Montag, 10. Dezember 2018