Navigation und Service

Inhalt

Lösungen für Probleme finden

Politiker-Treffen in Japan

Die Staats-Chefs und Regierungs-Chefs von
7 Ländern trafen sich am 26. und 27. Mai in Japan.
Sie redeten über wichtige Themen auf der Welt.
Auch die Bundes-Kanzlerin war dabei.

Neun Politiker sitzen an einem runden Tisch. Das erste Arbeits-Treffen in Japan. Foto: Bundesregierung/Steins

Bundes-Kanzlerin Angela Merkel traf sich in Japan
mit wichtigen Politikern aus anderen Ländern.
Das Treffen nennt man: G7-Treffen.
G7 ist die Abkürzung für: Gruppe der Sieben.

Zur G7 gehören 7 Länder:

  • Deutschland
  • Frankreich
  • Italien
  • Japan
  • Kanada
  • Großbritannien
  • Vereinigte Staaten von Amerika

Die Länder nennt man: G7-Staaten.

Die Staats-Chefs und Regierungs-Chefs
der G7-Staaten treffen sich ein Mal im Jahr.
Das Treffen ist jedes Jahr in einem anderen Land.
Im Jahr 2016 war es am 26. und 27. Mai in Japan.

Lösungen für Probleme finden

Bei ihren Treffen reden die G7-Staaten
über wichtige politische Themen auf der Welt.
Und sie versuchen,
Lösungen für Probleme zu finden.

Bei ihrem Treffen in Japan
redeten die G7-Staaten hauptsächlich über diese Themen:

  • Frieden und Sicherheit
  • Klima-Schutz
  • Welt-Wirtschaft


Wir erklären kurz,
worum es bei diesen Themen geht:

Frieden und Sicherheit

Die G7-Staaten redeten darüber:

  • Wie können wir die Menschen auf der Welt
    vor Gewalt, Verbrechen und Terror schützen?

  • Was können wir gegen Krieg tun?

  • Was können Regierungen machen,
    damit es in einem Land sicher ist?

Klima-Schutz

Klima ist ein anderes Wort für Wetter.
Das Wetter auf der Erde
ändert sich langsam,
weil zu viele Abgase in der Luft sind.
Dadurch wird es auf der Erde immer wärmer.
Dazu sagt man Klima-Wandel.
Der Klima-Wandel ist schlecht
für die Erde und die Menschen.

Deshalb besprachen die G7-Staaten:

  • Was können wir gegen den Klima-Wandel tun?

  • Wie können wir unsere Erde schützen?


Welt-Wirtschaft

Die G7-Staaten überlegten:

  • Was können wir tun,
    damit die Welt-Wirtschaft gut funktioniert?

Bei der Welt-Wirtschaft geht es um Dinge,
die Menschen brauchen.
Und es geht um Waren,
die Firmen herstellen und verkaufen.
Auf der ganzen Welt.

Menschen auf der ganzen Welt
brauchen viel zum Leben.
Zum Beispiel:

  • Essen
  • Trinken
  • Kleidung
  • Möbel
  • und noch vieles mehr

Firmen auf der ganzen Welt
stellen diese Waren her
und verkaufen sie.
Die Firmen brauchen dafür Material.
Das Material müssen die Firmen kaufen.

All das zusammen nennt man Welt-Wirtschaft.


Montag, 30. Mai 2016