Navigation und Service

Inhalt

Perspektiven für die ärmeren Länder am Mittelmeer schaffen

Kulturell und wirtschaftlich will die Europäische Union ihre Beziehungen zu den Mittelmeer-Anrainerstaaten außerhalb der EU weiter intensivieren. Bundeskanzlerin Angela Merkel betonte auf dem Euromed-Gipfel in Barcelona am Sonntag die Bedeutung insbesondere der wirtschaftlichen Perspektiven für die ärmeren mediterranen Länder.

Merkel: die Beziehungen Deutschlands und der Türkei entwickeln sich gut Trafen sich am Rande des Euromed-Gipfels: Bundeskanzlerin Merkel und der türkische Premier Erdogan Foto: REGIERUNGonline / Bergmann

Bei der Steuerung der Migrationsbewegungen und bei der Bekämpfung des internationalen Terrorismus seien Erfolge nur möglich, "wenn wir es schaffen, die wirtschaftlichen Perspektiven für diese Länder in Ordnung zu bringen", sagte Merkel am 27. November in Barcelona.

Im Gespräch mit dem außenpolitischen Koordinator der Europäischen Union Xavier Solana Bild vergrößern Im Gespräch mit dem außenpolitischen Koordinator der Europäischen Union Xavier Solana Foto: REGIERUNGonline / Bergmann

An dem Gipfeltreffen in der Stadt am Mittelmeer nehmen bis zum Montag zahlreiche Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union und folgender Länder teil: Marokko, Algerien, Tunesien, Ägypten, Jordanien, Palästinensische Gebiete, Israel, Türkei, Libanon, Syrien. Libyen und Mauretanien haben Beobachterstatus.

Am Rande der Konferenz traf Bundeskanzlerin Angela Merkel mehrere Staats- und Regierungschefs zum bilateralen Gespräch: darunter den israelischen Finanzminister Ehud Olmert und den palästinensischen Präsidenten Mahmoud Abbas. Auch sprach Merkel mit dem spanischen Premierminister José Luis Rodríguez Zapatero sowie dem außenpolitischen Koordinator der EU Xavier Solana und dem türkischen Premier Recep Tayyip Erdogan. 

Die Bundeskanzlerin zeigte sich nach dem Gespräch mit Erdogan zuversichtlich, was die Entwicklung der deutsch-türkischen Beziehungen angeht. "Das deutsch-türkische Verhältnis ist auf gutem Weg" und entwickele sich gut, so Merkel. 

Fragen und Antworten: Angela Merkel auf dem Euromed-Gipfel in Barcelona Bild vergrößern Fragen und Antworten: Angela Merkel auf dem Euromed-Gipfel in Barcelona Foto: REGIERUNGonline / Bergmann

Der Barcelona-Prozess der EU wurde im November 1995 ins Leben gerufen und ist der institutionelle Rahmen für die Mittelmeer-Politik der EU. Ziel dieser Europa-Mittelmeer-Partnerschaft sind Friede, Stabilität und Wohlstand im Mittelmeer-Raum. Die Gipfelteilnehmer wollen die Weichenstellung für die künftige Ausgestaltung der Partnerschaft erörtern und Grundlagendokumente für die Zusammenarbeit in den kommenden fünf Jahren verabschieden.

Am Abend nahm die Kanzlerin auf Einladung des spanischen Königs Juan Carlos am offiziellen Abendessen teil und reiste in der Nacht zurück nach Berlin.

Sonntag, 27. November 2005