Navigation und Service

Inhalt

Europäisches Parlament

Merkel und Hollande wollen Zeichen setzen

Bundeskanzlerin Merkel und Frankreichs Staatspräsident Hollande wollen in der Flüchtlingskrise gemeinsam ein Zeichen setzen. Beide sprechen am Mittwoch vor dem Europäischen Parlament in Straßburg. "Der richtige Zeitpunkt" für einen gemeinsamen Auftritt, so Merkel.

Europäisches Parlament in Straßburg Merkel: Der richtige Zeitpunkt für einen Auftritt im Europäischen Parlament. Foto: European Union 2012 EP

Auf Einladung der Fraktionen und des Präsidenten des Europäischen Parlaments, Martin Schulz, werden Bundeskanzlerin Angela Merkel und Staatspräsident François Hollande um 15 Uhr am Mittwoch vor dem Europäischen Parlament sprechen. Vor der Plenarsitzung werden sie mit dem Parlamentspräsidenten zusammentreffen.

Ein Auftritt zum richtigen Zeitpunkt

Bereits in ihrem Video-Podcast vom 3. Oktober sprach Merkel von einem "durchaus bewegenden Moment", wenn sie mit dem französischen Staatspräsidenten vor dem Parlament sprechen werde. Es sei "der richtige Zeitpunkt" für einen gemeinsamen Auftritt.

Wegen der Flüchtlingskrise stehe Europa vor einer Bewährungsprobe. "Ich glaube, dass François Hollande und ich gemeinsam deutlich machen werden, dass wir eine Wertegemeinschaft sind, dass wir eine Gemeinschaft der Solidarität sind, die sich Aufgaben auch fair teilen muss."

Die Bundeskanzlerin hatte zuletzt am 7. November 2012 vor dem Europäischen Parlament in Brüssel gesprochen. Auf Einladung des Präsidenten des Europäischen Parlaments hatte sie eine europapolitische Grundsatzrede gehalten. Schwerpunkt war die Fortentwicklung der Wirtschafts- und Währungsunion.

Dienstag, 06. Oktober 2015