Navigation und Service

Inhalt

Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Samstag, 13. April 2019

Laufende Nr.:
122
Ausgabejahr:
2019

Merkel: Klimaschutz ist wichtiger Teil unserer Arbeit

Bundeskanzlerin Merkel hat in ihrem aktuellen Podcast vor der Eröffnung des bisher größten Offshore-Windparks der Ostsee das Ziel der Bundesregierung bekräftigt, ihre Klimaziele 2030 zu erreichen. "Klimaschutz ist für uns ein wichtiger Teil unserer Arbeit, vor allen Dingen im Zusammenhang mit Wirtschaftspolitik, mit Innovationspolitik, mit Forschung. Das heißt Wachstum, nachhaltig und auch dauerhaft. Das ist das, was sich die Bundesregierung auf die Fahnen geschrieben hat", sagt die Bundeskanzlerin. Klar sei, dass es gewaltiger Anstrengungen bedarf, bis 2030 mehr als die Hälfte der klimaschädlichen Emissionen zu reduzieren, bezogen auf die Zahl von 1990.

Dafür habe die Bundesregierung schon viel auf den Weg gebracht, etwa im Bereich der Energieversorgung. Dort beträgt der Anteil der Erneuerbaren Energien bereits 38 Prozent. "Wir werden schon 2025 deutlich über den avisierten 40 bis 45 Prozent Erneuerbaren Energien in Deutschland liegen", sagt Merkel. Am kommenden Dienstag wird die Bundeskanzlerin den bislang größten Offshore-Windpark der Ostsee miteröffnen. Auch das mache deutlich, wie sehr der Regierung an dem Ausbau Erneuerbarer Energien gelegen ist. Ein weiterer wichtiger Baustein ist das Ergebnis der Kommission zum Kohleausstieg, bei dem es ein breites gesellschaftliches Bündnis von beteiligten Regionen, Umweltverbänden und Wirtschaftsverbänden gegeben hat. Außerdem wurden 2018 41 Millionen Tonnen CO2 weniger freigesetzt als im Jahr davor. 

Die Bundeskanzlerin sagt auch, dass bis zum Jahresende Entscheidungen zu treffen seien, ob sektorweise CO2 eingespart werde oder ob die Bepreisung von CO2 insgesamt noch stärker in den Fokus rücke. "Darüber werden die Debatten in den nächsten Monaten gehen", so Merkel.

Hinweis: Der Video-Podcast ist heute, Samstag, ab 10:00 Uhr unter www.bundeskanzlerin.de abrufbar. Unter dieser Internetadresse ist dann auch der vollständige Text zu finden.