Navigation und Service

Inhalt

Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Sonntag, 02. Dezember 2018

Laufende Nr.:
428
Ausgabejahr:
2018

Video-Podcast

Merkel: Deutschland muss bei der Künstlichen Intelligenz vorne mit dabei sein


Deutschland muss im Bereich der Künstlichen Intelligenz vorne mit dabei sein - "wenn wir Wachstum, damit auch neue Arbeitsplätze und Wohlstand für uns alle haben wollen". Das betont Bundeskanzlerin Merkel in ihrem aktuellen Podcast. Am Dienstag nimmt die Bundeskanzlerin am Digital-Gipfel in Nürnberg teil. Schwerpunkt wird dort das Thema Künstliche Intelligenz sein.

Wegen der besonderen Bedeutung des Themas hat die Bundesregierung ressortübergreifend eine "Strategie Künstliche Intelligenz" entwickelt und wird bis 2025 drei Milliarden Euro dafür einspeisen. Man werde Sorge dafür tragen, dass sich die Kompetenzen verschiedener Bereiche der Forschung und Produktion miteinander vernetzen - nicht nur innerhalb Deutschlands, sondern zum Beispiel auch mit Frankreich.

Mit Hilfe der Künstlichen Intelligenz werden sich Arbeitsprozesse, aber auch viele gesellschaftliche Prozesse verändern. Die Wirtschaft solle aber auch in Zeiten der Digitalisierung dem Menschen dienen, so Bundeskanzlerin Merkel. Das Thema Künstliche Intelligenz müsse von allen Seiten aus beleuchtet werden - sowohl aus wissenschaftlich-technischen als auch aus ethischen Aspekten.

"Alles was digitalisierbar ist, wird auch digitalisiert werden", sagt Merkel. So ließen sich im Zeitalter des "Internets der Dinge" Daten mit Hilfe Künstlicher Intelligenz sehr viel besser auswerten. Auch selbstlernende Systeme brächten bessere Resultate. Dies habe nicht nur für Medizin und Energieforschung, sondern auch für die Menschen ganz praktische Bedeutung - so etwa bei Übersetzungen oder bei der Bilderkennung.  

Der Digital-Gipfel findet ab Montag in Nürnberg statt. Dort treffen sich Digitalisierungsexperten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaft und Politik. Ziel des jährlichen Digital-Gipfels ist die Gestaltung des digitalen Wandels.

Hinweis: Der Video-Podcast ist heute, Sonntag, ab 10:00 Uhr unter www.bundeskanzlerin.de abrufbar. Unter dieser Internetadresse ist dann auch der vollständige Text zu finden.