Navigation und Service

Inhalt

Kanzlerin Merkel nach Corona-Kabinett

"Anlass zu vorsichtiger Hoffnung"

Bundeskanzlerin Merkel hat die Bürgerinnen und Bürger vor dem Osterfest aufgerufen, in ihren Bemühungen gegen die Ausbreitung des Coronavirus nicht nachzulassen. Die neuesten Zahlen würden Anlass zu vorsichtiger Hoffnung geben. Aber es sei wichtig, jetzt nicht leichtsinnig zu sein, sich nicht in Sicherheit zu wiegen - "denn wir können sehr schnell das zerstören, was wir erreicht haben".

Bundeskanzlerin Angela Merkel gibt ein Statement. Kanzlerin Merkel mahnt, auch über Ostern die Kontaktbeschränkungen einzuhalten. Foto: Bundesregierung/Bergmann

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich nach der Sitzung des sogenannten Corona-Kabinetts am Donnerstagnachmittag zur aktuellen Situation geäußert. "Die neuesten Entwicklungen der Zahlen über die Ausbreitung des Virus geben Anlass zu vorsichtiger Hoffnung", sagte sie bei einer Pressekonferenz im Bundeskanzleramt. "Der Anstieg flacht sich leicht ab und die Zahl der aktuell Infizierten geht ein wenig zurück."

Die Kanzlerin richtete ihren Appell an alle Bürgerinnen und Bürger, sich weiter konsequent an die derzeit geltenden Regeln und Einschränkungen zu halten. "Wir haben in den letzten Wochen gemeinsam viel Kraft bewiesen. Jetzt kommt es gerade vor diesem Osterwochenende darauf an, darin nicht nachzulassen", sagte Merkel. Dann könne es gelingen, das Land gegen das Virus zu verteidigen und diese schwere Prüfung zu bestehen.

Ein Video des Statements von Kanzlerin Merkel sehen Sie hier.

Donnerstag, 09. April 2020