Navigation und Service

Inhalt

Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Samstag, 07. September 2019

Laufende Nr.:
301
Ausgabejahr:
2019

Kanzlerin Merkel: Bauhaus ist bis heute Vorbild

"Am Bauhaus fasziniert mich die Vielfalt und die Fähigkeit, Kunst und Leben zusammenzudenken", sagt Bundeskanzlerin Angela Merkel zum 100-jährigen Bestehen des Bauhauses in ihrem neuen Podcast. Am morgigen Sonntag nimmt sie an der Eröffnung des Bauhaus Museums in Dessau teil. 

Nach der Industrialisierung und der Vereinheitlichung vieler Dinge habe das Bauhaus den Versuch unternommen, "auf der einen Seite allen Menschen Zugang zu Kunst und Design zu ermöglichen, aber auch die alte Tradition wieder aufzunehmen, Handwerk und Kunst zu vereinen", betont Merkel. Vom alltäglichen Design für Geschirr oder Möbel bis hin zu neuen Wohnungsbauten habe das Bauhaus alle menschlichen Lebenswelten durchforstet und daraus gutes Design gemacht.

Obwohl das Bauhaus nur von 1919 bis 1933 bestehen konnte, habe es eine "prägende Kraft für das 20. Jahrhundert" entfaltet – auch durch viele Frauen. "Damit war das Bauhaus Avantgarde", sagt die Kanzlerin.

"Die Ideale des Bauhauses wirken dort fort, wo es darum geht, die ganz normale Lebenswelt künstlerisch gut zu gestalten", unterstreicht Merkel. Das Bauhaus habe sehr effiziente Formen hervorgebracht, die mit Blick auf Möbel oder den Wohnungsbau heute noch als modern gelten. "Wenn wir heute sehen, vor welch großen Herausforderungen wir in unseren Städten stehen, urbanes Leben auch lebenswert zu machen, mit der Natur zu verbinden, das Design des Bauens gut zu gestalten, dann ist das Bauhaus bis heute Vorbild – und daran können wir uns an vielen Dingen orientieren", so die Kanzlerin.

Hinweis: Der Video-Podcast ist heute, Samstag, ab 11:30 Uhr unter www.bundeskanzlerin.de abrufbar. Unter dieser Internetadresse ist dann auch der vollständige Text zu finden.