Navigation und Service

Inhalt

Truppenbesuch in Munster

Kanzlerin besucht Nato-Speerspitze

"Alle politischen Bemühungen für eine Entspannung sind nur dann wirksam, wenn gleichzeitig auch gezeigt wird, dass wir bereit sind, uns im Falle des Falles zu verteidigen", sagte Bundeskanzlerin Merkel. In Munster besuchte sie die Bundeswehr und machte sich ein Bild von der Leistungsfähigkeit der schnellen Eingreiftruppe.

Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Besuch des Verbandes Very High Readiness Joint Task Force Land im Gespräch mit Soldatinnen und Soldaten. Die Nato-Speerspitze übt in Munster - Kanzlerin Merkel macht sich ein Bild von deren Leistungsfähigkeit.  Foto: Bundesregierung/Bergmann

"Die Ukraine hat uns gezeigt, wie schnell territoriale Integrität heute auch in der Nähe unseres Bündnisgebiets verletzt werden kann - deshalb ist das hier keine Theorieübung", sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel. Im niedersächsischen Munster besuchte sie die Very High Readiness Joint Task Force Land (VJTF) - die schnelle Eingreiftruppe der Nato.

In einer dynamischen Übung mit rund 400 Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr und anderer Mitgliedstaaten der Nato präsentierte die VJTF ihre Einsatzfähigkeiten. Seit Anfang 2019 hat die Bundeswehr die jährlich wechselnde Führung des Verbandes übernommen. 

Landes- und Bündnisverteidigung ist wichtig

Die Bundeskanzlerin machte deutlich, dass die Entwicklungen der vergangenen Jahre gezeigt haben, dass neben den Friedens- und Stabilisierungsmissionen auch die Landes- und Bündnisverteidigung wichtig ist. Eine besondere Rolle spielt dabei die VJTF, die Speerspitze der Nato.

Merkel betonte, dass die Soldatinnen und Soldaten ein Recht darauf haben, das notwendige Material, die bestmögliche Ausrüstung und Ausbildungs- und Übungsmöglichkeiten zu erhalten. Damit soll dafür gesorgt werden, dass Deutschland den Verpflichtungen gegen über der Nato nachkommt und als berechenbarer und leistungsstarker Bündnispartner wahrgenommen wird.

Die Very High Readiness Joint Task Force Land (VJTF L) ist multinational aufgestellt und ist der modernste und schlagkräftigste Verband der Nato. Die Soldatinnen und Soldaten bilden eine Eingreifgruppe mit der höchsten Einsatzbereitschaft. Der Verband mit rund 5.000 Soldatinnen und Soldaten ist innerhalb kürzester Zeit in der Lage, weltweit zu verlegen und unseren Bündnispartnern im Notfall zu helfen.

Montag, 20. Mai 2019