Navigation und Service

Inhalt

Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Samstag, 24. August 2013

Laufende Nr.:
286
Ausgabejahr:
2013

Großer Andrang zum Tag der offenen Tür der Bundesregierung

Fast 70.000 Besucherinnen und Besucher sind heute zum 15. "Tag der offenen Tür" der Bundesregierung gekommen. Geladen hatten das Bundeskanzleramt, die 14 Bundesministerien und das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung.

Regierungssprecher Seibert lädt zum Twittern ein

Regierungssprecher Steffen Seibert begrüßte die Gäste im Bundespresseamt. Via Twitter können Interessierte mit ihm das ganze Wochenende kommunizieren (Hashtag #tdot2013).

Bundeskanzlerin im Kanzleramt Bürgerinnen und Bürger

Auch am Sonntag können die Gäste noch alle Orte besichtigen, die sonst nicht öffentlich zugänglich sind. Unter www.bundesregierung.de wird das Programm ständig aktualisiert.

Am Sonntagnachmittag, zwischen 14.00 und 16.00 Uhr, unternimmt Bundeskanzlerin Merkel ihren traditionellen Rundgang im Bundeskanzleramt.

Talk mit Regierungsmitgliedern

Viele Kabinettsmitglieder und ihre Staatssekretäre freuen sich auf die Gelegenheit, mit ihren Gästen ins Gespräch zu kommen. Wirtschaftsminister Rösler, Finanzminister Schäuble, Verteidigungsminister de Maiziere, Außenminister Westerwelle, Innenminister Friedrich, Verkehrsminister Ramsauer und viele andere sind auch am Sonntag dabei.

Prominente Gäste

Auch in diesem Jahr haben prominente Persönlichkeiten die Einladung zu Bühnengesprächen angenommen. Im Bundeskanzleramt diskutierte der ehemalige Bundesumweltminister Klaus Töpfer über das Thema Nachhaltigkeit. Wirtschaftsminister Philipp Rösler empfing die beliebte Interpretin Vicky Leandros.

Der Bassbariton Thomas Quasthoff sprach heute im Bundespresseamt zu aktuellen Kulturfragen. Der Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Herrmann Parzinger, wird dies am Sonntag tun..

Interessante Informationsangebote

In allen Häusern können sich die Besucherinnen und Besucher über die Regierungsarbeit informieren. Der Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf dem Thema Europapolitik. Im Bundespresseamt gibt es zudem ein umfangreiches Beratungsangebot zu den Chancen, die sich für Bürgerinnen und Bürger in Deutschland bieten.

Kinder finden überall ein Spaßangebot

Blitzrennstrecke, Kletterwand und Hüpfburg beliebte Stationen sind im Presse-und Informationsamt beliebte Stationen. Im Bundeskanzleramt begeistern der Hubschrauber und das Aquazorbing. Hierbei kann man sich in einer luftgefüllten Kugel übers Wasser bewegen. Der DLRG führt Rettungsübungen vor. Im Gesundheitsministerium ist die beliebte Teddy-Klinik geöffnet.

Shuttle Service

Ein barrierefreier und kostenloser Busshuttle ist im Einsatz und verbindet die teilnehmenden Häuser.

Sicherheitsvorschriften

Alle Häuser stehen grundsätzlich offen. Doch es wird auch um Verständnis gebeten: Ganz ohne Sicherheitsvorkehrungen geht es nicht.

Für das Bundeskanzleramt entsprechen die Sicherheitsvorkehrungen denen auf Flughäfen. Personalausweis oder Pass muss auf Verlangen vorgezeigt werden. Taschen und Gepäck jeder Art - mit Ausnahme von Fotoapparaten und kleinen Handtaschen – müssen vor dem Eingang in einer Gepäckaufbewahrung abgegeben werden.

Um die Wartezeiten nicht zu verlängern, wird empfohlen, wenn möglich auf Taschen zu verzichten.