Navigation und Service

Inhalt

Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Mittwoch, 07. Januar 2015

Laufende Nr.:
3
Ausgabejahr:
2015

Gemeinsame Erklärung von Bundeskanzlerin Merkel und des britischen Premierministers Cameron zum Besuch der Bundeskanzlerin in London

Unser Treffen dient dazu, wichtige Themen zur Fortentwicklung unserer gemeinsamen Agenda, insbesondere im Hinblick auf die deutsche G7-Präsidentschaft, zu erörtern. Als Partner mit wachsenden Volkswirtschaften müssen wir mit unseren europäischen Nachbarn, den G7-Partnern und anderen zusammenarbeiten, um die weltweite wirtschaftliche Erholung sicherzustellen und zu gewährleisten, dass wir aus der Finanzkrise stärker hervorgehen, als wir zu ihrem Beginn waren. Unser Ziel ist es, das Wirtschaftswachstum zu fördern sowie Wohlstand für unsere Bürger zu schaffen, und dies wird im Mittelpunkt unserer heutigen Gespräche stehen. In der G7 werden wir uns gemeinsam globalen Fragen widmen, darunter dem Klimaschutz und den aus der Ebola-Krise zu ziehenden Lehren sowie anderen Gesundheitsthemen.

Gleichzeitig müssen wir noch mehr tun, um die EU stabiler und wettbewerbsfähiger zu machen als sie heute ist. Wir haben beide in unseren Ländern Schritte zur Konsolidierung unserer öffentlichen Finanzen unternommen, und es ist wichtig, dass wir diesen langfristigen Plan weiter verfolgen. Wir müssen mehr tun, um das Potenzial des europäischen Binnenmarktes auszuschöpfen und Regulierungsvorschriften, die die Wirtschaftstätigkeit behindern, abzubauen. Wir müssen weitere Handelshemmnisse beseitigen, insbesondere indem wir 2015 ein Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA schließen, das auf dem G8-Gipfel unter britischer Präsidentschaft in Lough Erne auf den Weg gebracht wurde.