Navigation und Service

Inhalt

Konjunktur

Gemeinsam über die Krise gekommen

Die Manz AG hat die Wirtschaftskrise gut überwunden. Kurzarbeitergeld und staatliche Unterstützung halfen dem Maschinenbauer, seine Fachkräfte zu halten: ein typisches Beispiel dafür, wie Unternehmen, Beschäftigte und der Staat die Krise mit vereinten Kräften gemeistert haben.

Ein Techniker erklärt Angela Merkel eine Produktionsanlage Merkel: "Mittelstand ist Rückgrat der deutschen Wirtschaft" Foto: REGIERUNGonline/Bergmann

Der Reutlinger Anlagenbauer produziert mit seinen rund 1.600 Fachkräften vor allem Maschinen für die Produktion von Solarzellen und Displays. Und die finden jetzt wieder guten Absatz in aller Welt. Auch die Auftragsbücher vieler vergleichbarer Unternehmen sind voll. Die Produktion brummt im ganzen Land.

Firmenchef Manz erläutert Angela Merkel eine Solarzellenpanele Bild vergrößern Solarzellenproduktion für den Weltmarkt Foto: REGIERUNGonline/Bergmann

Dennoch dürften sich die Firmen jetzt nicht entspannt zurücklehnen, mahnte Bundeskanzlerin Angela Merkel bei einem Besuch des Unternehmens. Deutschland sei zwar gestärkt aus der Krise hervorgegangen. Jetzt heiße es aber, neugierig zu bleiben, forderte Merkel, „denn die Welt steht ja nicht still“. Vor allem die asiatischen Länder seien zwischenzeitlich ebenfalls deutlich gestärkt.

Neue Ziele in den Blick nehmen

„Ein Land, das nicht neugierig ist, ein Land, das nicht vorangeht, ein Land, das nicht an die Zukunft glaubt und sich immer wieder neue Ziele setzt, das wird Arbeitsplätze auf hohem Niveau auf Dauer nicht halten können“, unterstrich die Bundeskanzlerin.

Merkel nutzte den Firmenbesuch, um erneut für eine Fortsetzung der engen Zusammenarbeit zwischen Politik und Wirtschaft zu werben. Als nächstes werde die Bundesregierung daran gehen, die  Forschungsförderung für mittelständische Unternehmen zu verbessern, kündigte sie an.

Donnerstag, 04. November 2010