Navigation und Service

Inhalt

Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Donnerstag, 21. Januar 2021

Laufende Nr.:
18
Ausgabejahr:
2021

Fünfter Innovationsdialog in der 19. Legislaturperiode: Resilienz von Lieferketten und Wertschöpfungsnetzwerken

Bundeskanzlerin Angela Merkel, Finanzminister Olaf Scholz, Wirtschaftsminister Peter Altmaier, Gesundheitsminister Jens Spahn, Forschungsministerin Anja Karliczek, und Kanzleramtschef Helge Braun sind am 20. Januar mit Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft und Wissenschaft zur fünften Sitzung des Innovationsdialogs von Bundesregierung, Wirtschaft und Wissenschaft in der 19. Legislaturperiode zusammengekommen. Im Mittelpunkt der Diskussion stand die Frage, wie Resilienz in Lieferketten und Wertschöpfungsnetzwerken gesteigert und langfristig verankert werden kann. Ein Schwerpunkt lag dabei auf der Betrachtung des Gesundheitssektors und der Fahrzeugindustrie.

Wie Unternehmen und staatliche Einrichtungen ihre Strukturen und Prozesse langfristig gegenüber Schockereignissen aller Art resilienter gestalten können, war Gegenstand des Innovationsdialogs. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer betrachteten hierzu exemplarisch zwei zentrale Sektoren der deutschen Wirtschaft: den Gesundheitssektor und die Fahrzeugindustrie.

Einigkeit bestand darin, dass der Gesundheitssektor auch im Krisenfall die Versorgungssicherheit der Bevölkerung gewährleisten können muss, wozu unter anderem die Verfügbarkeit von Medikamenten und Medizintechnik gehört. Eine zügige Digitalisierung des Gesundheitswesens kann hier einen wesentlichen Beitrag leisten und kann nicht zuletzt für die intelligente Ausgestaltung der Bevorratung essenzieller Güter von großer Bedeutung sein. Digitale Infrastrukturen können zudem eine zentrale Rolle bei einem sicheren Austausch sensibler Gesundheitsdaten einnehmen.

Resilienz fördernde Maßnahmen in der Fahrzeugindustrie müssen in den laufenden Strukturwandel der Branche integriert werden. Nur so kann nach Überzeugung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Innovationsdialogs die langfristige Wettbewerbsfähigkeit des Sektors gesichert werden. Aus Resilienzsicht ist dabei eine Diversifizierung der Bezugsquellen zentraler Technologiekomponenten für die Mobilität der Zukunft erstrebenswert. Beispiele hierfür bilden die Förderung der Batterie- und Mikroelektronikfertigung in Europa. Auch Circular Economy-Ansätze, wie Batterierecycling, können einen wichtigen Beitrag leisten, um knappe Rohstoffe in Wertschöpfungskreisläufen zu halten und in diesen unabhängiger von kritischen Importen zu werden.

Insgesamt waren sich die Mitglieder des Innovationsdialogs einig, dass Resilienz nicht mit dem Streben nach wirtschaftlicher Autarkie gleichgesetzt werden darf, sondern in vielen Bereichen eine enge europäische und internationale Zusammenarbeit erfordert. 
Des Weiteren wurden aktuelle Entwicklungen von zwei durch den Innovationsdialog angestoßenen innovationspolitischen Initiativen der Bundesregierung diskutiert. Rafael Laguna de la Vera berichtete als Gründungsdirektor zur Arbeit der Bundesagentur für Sprunginnovationen. Die Vorsitzenden des Expertenrats Quantencomputing Prof. Dr.  Stefan Filipp und Dr. Peter Leibinger stellten die vom Expertenrat erarbeitete Roadmap Quantencomputing vor.

Der Innovationsdialog der Bundesregierung wird inhaltlich von einer Geschäftsstelle vorbereitet, die bei acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften angesiedelt ist.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Wirtschaft und Wissenschaft im Innovationsdialog sind:

Prof. Dr. Henning Kagermann | Vorsitzender des acatech Kuratoriums – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften – Vorsitz des Steuerkreises
Prof. Dr. Dr. Andreas Barner | Präsident des Stifterverbandes und Mitglied des Gesellschafterausschusses der C. H. Boehringer Sohn AG & Co. KG
Dr. Martin Brudermüller | Vorstandsvorsitzender und Chief Technology Officer (CTO) der BASF SE
Gabi Grützner | Geschäftsführerin der micro resist technology GmbH
Prof. Dr. Jörg Hacker | ehem. Präsident der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften
Prof. Dietmar Harhoff, Ph. D. | Direktor des Max-Planck-Instituts für Innovation und Wettbewerb
Reiner Hoffmann | Bundesvorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbunds
Dr. Marion Jung | Geschäftsführerin der ChromoTek GmbH
Prof. Dr.-Ing. Anke Kaysser-Pyzalla | Vorstandsvorsitzende Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
Prof. Dr. Renate Köcher | Geschäftsführerin des Instituts für Demoskopie Allensbach GmbH
Prof. Dr.-Ing. Reimund Neugebauer | Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft
Dr.-Ing. Reinhard Ploss | Vorstandsvorsitzender der Infineon Technologies AG
Prof. Dr.-Ing. Günther Schuh | Geschäftsführer der e.GO Mobile AG
Prof. Dr. Martin Stratmann | Präsident der Max-Planck-Gesellschaft
Stefan Vilsmeier | CEO der Brainlab AG
Dr.-Ing. Anna-Katharina Wittenstein | Vorstand der Wittenstein SE
Oliver Zipse | Vorsitzender des Vorstandes der BMW AG