Navigation und Service

Inhalt

Bundestag würdigt Grundgesetz

Eine große Verfassung feiert Geburtstag

Vor 65 Jahren trat das Grundgesetz in Kraft. Anlass für den Deutschen Bundestag, in einer Feierstunde an das Inkrafttreten der Verfassung zu erinnern. Anwesend auch: Bundeskanzlerin Merkel und Bundespräsident Gauck.

Feierstunde im Bundestag anlässlich 65 Jahre Grundgesetz. 65 Jahre Grundgesetz - Anlass zur Würdigung Foto: Bundesregierung/Bergmann

Ursprünglich als Provisorium gedacht, ist heute das Grundgesetz "die unangefochtene politische Grundlage der politischen Ordnung unseres Landes", so Bundestagspräsident Norbert Lammert in seiner Rede vor dem Plenum des Deutschen Bundestages.

"Es gilt längst als eine der großen Verfassungen der Welt, bietet jungen Demokratien Orientierung und inspiriert die Verfassungsgebung anderer Staaten immer wieder bis in einzelne Formulierungen hinein," würdigte Lammert das Grundgesetz.

Gastredner in der Feierstunde des Parlaments war der in Westfalen geborene Islamwissenschaftler Navid Kemani. In seiner Rede beleuchtete er das Verhältnis von Verfassung und Gesellschaft. Kemani lobte das Grundgesetz als in seinen wesentlichen Zügen und Aussagen "bemerkenswert schönen Text".

Freitag, 23. Mai 2014