Navigation und Service

Inhalt

Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Mittwoch, 10. Juli 2019

Laufende Nr.:
244
Ausgabejahr:
2019

Bundesregierung gedenkt der Ermordeten des Widerstands gegen die nationalsozialistische Gewaltherrschaft

Ablauf


13:00 Uhr         Musikstück
 

13:03 Uhr         Begrüßung

                              Prof. Dr. Robert von Steinau-Steinrück,

                              Vorsitzender des Vorstands der Stiftung 20. Juli 1944


13:11 Uhr         Grußwort

                              Michael Müller

                              Regierender Bürgermeister von Berlin und 1. Vizepräsident des Bundesrates


13:19 Uhr         Musikstück
 

13:22 Uhr         Ansprache

                              Angela Merkel

                              Bundeskanzlerin


13:40 Uhr         Musikstück
 

13:43 Uhr         Totengedenken
Axel Smend, Vorsitzender des Kuratoriums
der Stiftung 20. Juli 1944


13:49 Uhr         Kranzniederlegungen

                              Repräsentanten des Bundes, des Landes Berlin

                              und der Stiftung 20. Juli 1944


13:56 Uhr         Nationalhymne


13:58 Uhr         Ende der Feierstunde



Kränze:                                         Repräsentanten:


Der Bundespräsident                       ----

Der Präsident des                               Thomas Oppermann,

Deutschen Bundestages                  Vizepräsident des Deutschen

                                                                    Bundestages

Die Bundeskanzlerin                        Angela Merkel, Bundeskanzlerin

Der Präsident des Bundesrates    Volker Bouffier, Hessischer Ministerpräsident

Der Präsident des                               Andreas Voßkuhle, Präsident des Bundesverfassungsgerichts

Stiftung 20. Juli 1944                        Axel Smend, Vorsitzender des Kuratoriums
Robert von Steinau-Steinrück, Vorsitzender des Vorstands

Regierender Bürgermeister          Michael Müller, Regierender

von Berlin                                              Bürgermeister von Berlin

Der Präsident des                               Ralf Wieland,

Abgeordnetenhauses von              Präsident des Abgeordnetenhauses

Berlin                                                       von Berlin

Bundesministerin                             Ursula von der Leyen,

der Verteidigung                                Bundesministerin der Verteidigung



Hinweis:


In diesem Jahr gibt es keine Gedenkveranstaltung der Bundesregierung in der Gedenkstätte Berlin-Plötzensee.



Nach der Begrüßung durch den Vorstandsvorsitzenden der Stiftung 20. Juli 1944, Robert von Steinau-Steinrück, und dem Grußwort des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Michael Müller, wird Bundeskanzlerin Angela Merkel die Ansprache halten. Anschließend wird Axel Smend (Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung 20. Juli 1944) das Totengedenken sprechen.

Die Bundeskanzlerin legt danach, begleitet vom Generalinspekteur der Bundeswehr, Eberhard Zorn, an dem Ort einen Kranz nieder, an dem unter anderem Claus Schenk Graf von Stauffenberg in der Nacht zum 21. Juli 1944 erschossen wurde. Anschließend werden weitere Repräsentanten der Verfassungsorgane des Bundes und des Landes Berlin sowie der Stiftung 20. Juli 1944 Kränze niederlegen und der Opfer des Nationalsozialismus gedenken.

Ihre Teilnahme haben auch zugesagt der Präsident des Bundesverfassungsgerichts Andreas Voßkuhle, der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck, die früheren Bundesratspräsidenten Walter Momper und Hans-Ulrich Klose, Bundesministerin Annegret Kramp-Karrenbauer, der Bundesminister Jens Spahn, Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann, der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier, der Präsident des Abgeordnetenhauses von Berlin Ralf Wieland, der ehemalige Präsident des Europäischen Parlaments, Hans-Gert Pöttering, der frühere Bundesminister Thomas de Maizière sowie vom Berliner Senat Bürgermeister Klaus Lederer und Senatorin Regine Günther.

Die vollständige Pressemitteilung mit Informationen zum Ablauf finden Sie hier.