Navigation und Service

Inhalt

Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Donnerstag, 20. Januar 2011

Laufende Nr.:
15/11
Ausgabejahr:
2011

Bundeskanzlerin Merkel unterstützt Kroatiens Reformbemühungen für schnellen EU-Beitritt

Der Sprecher der Bundesregierung, Steffen Seibert, teilt mit:

Bundeskanzlerin Angela Merkel ist heute mit dem kroatischen Staatspräsidenten Ivo Josipovic zusammengetroffen. Themen des Gesprächs waren bilaterale Themen, der EU-Beitrittsprozess Kroatiens und die Lage in der Region des Westbalkan.

Die Bundeskanzlerin begrüßte die kroatischen Bemühungen, die Beitrittsgespräche zur Europäischen Union so schnell wie möglich abzuschließen. Deutschland ist bereit, Kroatien bei den notwendigen Reformen zu unterstützen, um in dieser entscheidenden Phase der Verhandlungen die europäischen Kriterien zu erfüllen. Deutschland ist überzeugt, dass eine Mitgliedschaft Kroatiens in der EU auch ein Gewinn für die Union sein wird, insbesondere um dauerhaften Frieden und Stabilität in der Region zu sichern.

In diesem Zusammenhang teilten beide das Interesse an einer baldigen Regierungsbildung in Bosnien und Herzegowina und die Hoffnung auf eine Verfassungsreform, die dem Land eine Annäherung an die Europäische Union erleichtern könnte. Bundeskanzlerin Merkel begrüßte das kroatische Engagement ebenso wie die kroatischen Bemühungen um Versöhnung und Ausgleich aller Länder der Region.