Navigation und Service

Inhalt

Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Donnerstag, 29. August 2013

Laufende Nr.:
293
Ausgabejahr:
2013

Bundeskanzlerin Merkel telefonierte mit dem amerikanischen Präsidenten Obama zu Syrien

Der Sprecher der Bundesregierung, Steffen Seibert, teilt mit:

Bundeskanzlerin Angela Merkel und der amerikanische Präsident Barack Obama haben heute miteinander über die Situation in Syrien telefoniert. Sie stimmen darin überein, dass der menschenverachtende Giftgaseinsatz am 21. August in der Nähe von Damaskus eine schwere Verletzung internationalen Rechts bedeutet.

Die Bundeskanzlerin sprach sich dafür aus, den Vorfall im UN-Sicherheitsrat zu behandeln, der seiner Verantwortung gerecht werden müsse. Nach dem Abschluss der UN-Untersuchungsmission müsse umgehend ein Bericht an den UN-Sicherheitsrat erfolgen, damit dieser handeln könne. Bundeskanzlerin Merkel und Präsident Obama verabredeten, sich weiter eng über eine mögliche internationale Reaktion auf dieses Verbrechen abzustimmen.