Navigation und Service

Inhalt

Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Dienstag, 27. Mai 2014

Laufende Nr.:
159
Ausgabejahr:
2014

Bundeskanzlerin Merkel telefoniert mit Petro Poroschenko

Der Sprecher der Bundesregierung, Steffen Seibert, teilt mit:

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat heute ein Telefongespräch mit Petro Poroschenko geführt. Sie beglückwünschte Poroschenko und die ukrainischen Wähler zu den Präsidentschaftswahlen am Sonntag. Die Wahlbeteiligung und das absehbare deutliche Wahlergebnis seien ein klares Bekenntnis des ukrainischen Volkes zu Einheit und Demokratie sowie zu einer friedlichen Lösung des aktuellen Konfliktes.

Besondere Anerkennung zollte die Bundeskanzlerin den Wählern im Osten der Ukraine, die trotz Bedrohung und Einschüchterung von ihrem demokratischen Recht Gebrauch gemacht haben. Das sei ein Zeichen der Hoffnung für das Land, aber auch für alle Partner, denen Freiheit und Selbstbestimmung der Ukraine am Herzen liegen. Die Bundesregierung werde die Ukraine auf diesem Weg weiter tatkräftig unterstützen.

Beide waren sich einig, dass es nun vordringlich sei, den Weg der inneren Versöhnung fortzusetzen. Dazu gehöre der Nationale Dialog durch Fortsetzung der Runden Tische ebenso wie die Verfassungsreform.

Die Bundeskanzlerin wünschte Poroschenko für die vor ihm liegenden Aufgaben viel Glück und Erfolg.