Navigation und Service

Inhalt

Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Mittwoch, 19. September 2012

Laufende Nr.:
315
Ausgabejahr:
2012

Bundeskanzlerin Merkel empfängt die Preisträgerinnen und Preisträger des Bundeswettbewerbs „Jugend forscht“

Bundeskanzlerin Angela Merkel empfängt am 20. September 2012 um 11:00 Uhr im Bundeskanzleramt 60 Preisträgerinnen und Preisträger des diesjährigen Bundeswettbewerbs „Jugend forscht“.

„Der Wettbewerb Jugend forscht ist für viele junge Menschen der Eintritt in die faszinierende Welt der Forschung“, so die Kanzlerin. „Die Leistungen der Nachwuchsforscherinnen und -forscher sind beachtlich. Mit dem Empfang im Bundeskanzleramt möchte ich den besonderen Erfolg der Preisträgerinnen und Preisträger persönlich würdigen. Besondere Anerkennung gilt auch den vielen Einrichtungen, Unternehmen und Personen, die den Wettbewerb unterstützen. Ihr großer Einsatz ermöglicht es, junge Menschen für Technik und Naturwissenschaften zu begeistern.“

Die Bundeskanzlerin wird bei dem Empfang den „Sonderpreis der Bundeskanzlerin“ für die originellste Arbeit beim Bundeswettbewerb überreichen. Der Preis ist mit 2.000 Euro dotiert.

Die beiden Preisträger, der 19jährige Christian Dreier und der 20jährige Fabian Bronner aus Moers, werden der Bundeskanzlerin ihre Arbeit vorstellen. Sie haben ein Verfahren zum Hören von Musik entwickelt, das „Musik in Super-Stereo“ ermöglicht. Dieses dreidimensionale Klangerlebnis übertrifft die Tonqualität einer herkömmlichen Stereoanlage deutlich.

An dem Empfang wird auch Bundesforschungsministerin Annette Schavan teilnehmen.

Der diesjährige 47. Bundeswettbewerb „Jugend forscht“ stand unter dem Motto „UNS GEFÄLLT, WAS DU IM KOPF HAST“. 10.914 Jungforscher/innen haben mit 5.986 Projekten teilgenommen.