Navigation und Service

Inhalt

Ansprache von Bundeskanzlerin Merkel beim Festakt zum 30-jährigen Bestehen der deutsch-chinesischen Hochschulpartnerschaft am 30. Oktober 2015 an der Universität Hefei

Redner:
Angela Merkel
Datum:
Freitag, 30. Oktober 2015
Ort:
Hefei

in Hefei

Sehr geehrter Herr Premierminister, lieber Ministerpräsident Li Keqiang,
liebe Studierende,
Professoren,
Gäste der Hochschule,

auch ich gratuliere erst einmal zum 30-jährigen Bestehen der Hochschulpartnerschaft und freue mich, hier mit dabei zu sein. Dass es eine so intensive Kooperation mit 17 Hochschulen in Deutschland gibt, ist eine wunderbare Sache. Ich wünsche natürlich auch alles Gute für die nächsten 30 Jahre.

Ich glaube, unser Besuch findet zu einem sehr guten Zeitpunkt statt. Denn gestern haben wir im Rahmen unserer Aktivitätsplattform ein Abkommen unterzeichnet, das vorsieht, das Jahr 2016 zum Schüler-, Studenten- und Jugendaustauschjahr zwischen Deutschland und China zu machen. Heute sind wir bei einem solch guten Startprojekt. Ich unterstütze natürlich, dass der Ministerpräsident dies zu einem Pilotprojekt gemacht hat. Wir werden jetzt die 17 deutschen Hochschulen, die schon mit Ihnen kooperieren, in dieses Pilotprojekt mit einbinden. Ich werde die Bildungsministerin in Deutschland darum bitten, das zusammen mit dem Bildungsminister von China zu koordinieren. Dann kann hier der Schüler- und Jugendaustausch starten; und andere Projekte können folgen.

Da Sie ja mit dem Land Niedersachsen sehr viele Partnerschaften haben, werden wir in Deutschland die Bildungsministerin des Landes Niedersachsen mit einbeziehen. Denn in Deutschland ist nicht die zentrale Regierung für die Führung der Hochschulen zuständig, sondern es sind die jeweiligen Länderregierungen. Aber mit dem Land Niedersachsen, das hier schon seit 30 Jahren mit dabei ist, werden wir organisieren, dass dessen Hochschulen sozusagen der Ausgangspunkt sind. Die anderen Hochschulen werden sich dann einreihen.

Wenn ich an die vielen motivierten jungen Leute denke, die wir hier gesehen haben – die wir beim Lernen gesehen haben und diejenigen, die draußen standen und uns begrüßt haben –, dann ist mir, Herr Premierminister, nicht bange, dass es eine gute Idee war, den deutsch-chinesischen Jugend- und Schüleraustausch zu fördern. Es wird viele motivierte Chinesen geben, die nach Deutschland kommen, und es wird viele motivierte Deutsche geben, die gerne nach China kommen.

Alles Gute und Ihnen viel Kraft und viel Erfolg beim Studieren. Schön, dass wir heute an diesem 30. Jubiläum dabei sein konnten.

Freitag, 30. Oktober 2015