Navigation und Service

Inhalt

Mutter und Sohn spielen mit digitalem Tablet.

Smart Toys – darauf ist zu achten

Sprechende Puppen oder Lern-Tablets - intelligente Spielzeuge sind bei Kindern und Eltern beliebt. Die Interaktivität sorgt für spannende Spielstunden und hohe Lerneffekte. Doch ist der Datenschutz nicht immer gewährleistet. Das Bundesverbraucherministerium hat Tipps für den Einkauf zusammengestellt. mehr: Smart Toys – darauf ist zu achten …

Junge Frau telefoniert mit dem Handy im Urlaub. Smartphone, Ferien, Ausland, Roaming, Gebühren

Besserer Schutz für Verbraucher

Telefonieren, surfen, chatten - das ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Doch es lauern Probleme: Mal sind Verträge unverständlich oder die Netzgeschwindigkeit ist geringer als versprochen. Mit etlichen gesetzlichen Neuregelungen hat die Bundesregierung Verbraucher hier gestärkt. mehr: Besserer Schutz für Verbraucher …

Jemand hält ein Telefon in die Kamera.

Was tun bei unerwünschten Anrufen?

Ob Ping-Anrufe oder Anrufe zum Kauf von Versicherungen – der Missbrauch von Rufnummern und unerlaubte Werbeanrufe sind verboten. Das hält unseriöse Unternehmen aber nicht davon ab. Und ihre Methoden werden immer dreister. Mit einfachen Mitteln können sich Verbraucher wehren. mehr: Was tun bei unerwünschten Anrufen? …

Eine junge Frau surft mit ihrem Handy im Internet.

Hilfe bei Problemen mit dem Telefonvertrag

Ob unklare Telefonabrechnungen oder zu geringe Datenübertragungsraten – Verbraucher wenden sich bei Streitfragen immer öfter an die Schlichtungsstelle Telekommunikation. 2017 gingen hier mehr als 2.500 Anträge ein - 27 Prozent mehr als 2016. mehr: Hilfe bei Problemen mit dem Telefonvertrag …

Screenshot mit Schriftzug und Symbol "Einkaufswagen".

Gefälschte Bewertungen erkennen

Der Online-Einkauf boomt. Viele Verbraucher lesen vor der Kaufentscheidung Produktbewertungen anderer Kunden. Doch wie seriös sind die Bewertungen - was ist echt, und was gefälscht? Darauf sollten Käufer achten. mehr: Gefälschte Bewertungen erkennen …

Junger Mann mit Laptop.

Online-Portalen nicht blind vertrauen

Ob Ratenkredit, Kfz-Versicherung oder ein anderes Finanzprodukt – wollen Verbraucher einen neuen Vertrag abschließen, ist die Auswahl groß. Sehr beliebt sind deshalb Online-Vergleichsportale. In sie vertrauen Verbraucher, um das beste Angebot zu finden. Oft werden die Nutzer jedoch getäuscht. mehr: Online-Portalen nicht blind vertrauen …

Zusatzinformationen

Das Thema durchsuchen: