Navigation und Service

Inhalt

Aktuelles

Generaldebatte im Bundestag Haushalt ist Generationengerechtigkeit

Die Bundeskanzlerin hat in der Generaldebatte des Bundestages erläutert, warum es richtig sei, auf neue Schulden zu verzichten. Besondere Herausforderungen sieht sie durch die "beunruhigenden Nachrichten aus der Welt". Deutschland werde sich hier engagieren. mehr

Kanzlerin beim DGB-Kongress "Wir wollen keine digitalen Tagelöhner"

Die großen Veränderungen durch digitale Entwicklungen und Künstliche Intelligenz kommen erst noch, sagte die Bundeskanzlerin. Die soziale Marktwirtschaft müsse auch dafür Lösungen finden. Die Bundesregierung wird mit den Ländern einen digitalen Bildungspakt schließen und plant eine Nationale Weiterbildungsstrategie. mehr

Merkel bei Bundeswehrtagung Mehr Geld für Verteidigung

Eine "funktionierende Bundeswehr" erfordere mehr Ausstattung und Material, sagte Merkel in Berlin. "Die Erfüllung der Aufgaben, der internationalen Einsätze plus der Bündnis- und Landesverteidigung" machen höhere Verteidigungsausgaben notwendig, so Merkel weiter. mehr

Weitere Meldungen

Mediathek

  1. Videos
  2. Fotos
Bundeskanzlerin Merkel Videopodcast der Kanzlerin. Foto: Bundesregierung

Dialog prägt deutsch-chinesische Beziehungen

China und Deutschland – was verbindet uns, was unterscheidet uns? Kanzlerin Merkel reist nächste Woche in die Volksrepublik China. Im aktuellen Podcast spricht sie darüber, was sie an China beeindruckt. Aber auch, was sie kritisch sieht und kommende Woche angesprochen werden muss.

alle Videos
Bundeskanzlerin Angela Merkel und Li Keqiang, Chinas Premierminister, im Gespräch auf einer Terrasse mit Blick auf die Verbotene Stadt. Es ist bereits die elfte China-Reise der Kanzlerin. Foto: Bundesregierung/Bergmann

Kanzlerin Merkel in China

alle Fotos

Zusatzinformationen

Kanzlerin im Bild

Peking, 24.05.18: Ein Ehrenspalier erwartet Bundeskanzlerin Merkel bei ihrer Ankunft am frühen Morgen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Li Keqiang, Chinas Premierminister, im Gespräch auf einer Terrasse mit Blick auf die Verbotene Stadt. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Bergmann

Begrüßung im Ehrenhof der Großen Halle des Volkes mit militärischen Ehren. Chinas Premierminister Li Keqiang begleitet die Kanzlerin.

Bundeskanzlerin Angela Merkel Li Keqiang bei der Begrüßung am Flughafen in Peking. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Bergmann

Es ist bereits die elfte China-Reise der Kanzlerin.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Li Keqiang, Chinas Premierminister, bei der Begrüßung mit militärischen Ehren. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Bergmann

Das Atomabkommen mit dem Iran, die Entwicklungen in Nordkorea und die Handelsbeziehungen stehen im Mittelpunkt der Gespräche.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Li Keqiang, Chinas Premierminister, bei einem Gespräch im erweiterten Preis. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Bergmann

Deutschland und China bekennen sich zum freien Welthandel und setzen auf Multilateralismus. "Wir wollen einen regelbasierten, fairen und freien Handel", sagt Merkel.

Bundeskanzlerin Angela Merkel Li Keqiang, Chinas Premierminister, Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Bergmann

Am frühen Abend folgt ein Treffen mit Staatspräsident Xi Jinping.

Bundeskanzlerin Angela Merkel im erweiterten Gespräch mit Xi Jinping, Chinas Staatspräsident. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Bergmann

Peking, 25.05.18: Der zweite Tag der Reise. Die Kanzlerin bricht nach Shenzhen auf.

Bundeskanzlerin Angela Merkel steigt in ein Flugzeug. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Bergmann

Die südchinesische Stadt ist die erfolgreichste Sonderwirtschaftszone und heute eine der reichsten Städte Chinas.

Blick über Shenzhen. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Dreßler

Zusammen mit dem Parteisekretär der Provinz, Li Xi (3.v.l.), eröffnet sie hier ein neues Innovationszentrum der deutschen Auslandshandelskammer.

Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der Eröffnung eines neuen Innovationszentrums der deutschen Auslandshandelskammer. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Bergmann

Am Siemens-Standort werden bildgebende Geräte zur Gesundheitsdiagnostik produziert. Siemens beschäftigt in China an über 60 Standorten zusammen über 32.000 Mitarbeiter.

Bundeskanzlerin Angela Merkel besucht in Shenzhen ein Siemens-Werk. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Bergmann

Das chinesische Startup-Unternehmen "iCarbonX" beschäftigt sich mit einer Plattform zur Gesundheitsförderung und -vorsorge.

Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Besuch der Firma iCarbonX. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Bergmann

Firmengründer Wang Jun erklärt, wie Nutzer mit Hilfe diverser Körperdaten wie DNA-, Speichel-, oder Blutproben jederzeit über den aktuellen Gesundheitszustand informiert werden kann und bei Krankheiten frühzeitig gewarnt wird.

Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Besuch der Firma iCarbonX mit Firmengründer Wang Jun. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Bergmann

Zum Internetauftritt

Integration die allen hilft, Integrationskampagne Zum Internetauftritt Foto: Bundesregierung

Zum Bericht der Bundesregierung

Bericht der Bundesregierung zur Lebensqualität in Deutschland Zum Bericht der Bundesregierung Foto: Bundesregierung

Rundgang durchs Kanzleramt

dummy-306-1 Rundgang durchs Kanzleramt Foto: dummy-306-1