Navigation und Service

Inhalt

Aktuelles

Generaldebatte im Bundestag Haushalt ist Generationengerechtigkeit

Die Bundeskanzlerin hat in der Generaldebatte des Bundestages erläutert, warum es richtig sei, auf neue Schulden zu verzichten. Besondere Herausforderungen sieht sie durch die "beunruhigenden Nachrichten aus der Welt". Deutschland werde sich hier engagieren. mehr

Kanzlerin beim DGB-Kongress "Wir wollen keine digitalen Tagelöhner"

Die großen Veränderungen durch digitale Entwicklungen und Künstliche Intelligenz kommen erst noch, sagte die Bundeskanzlerin. Die soziale Marktwirtschaft müsse auch dafür Lösungen finden. Die Bundesregierung wird mit den Ländern einen digitalen Bildungspakt schließen und plant eine Nationale Weiterbildungsstrategie. mehr

Merkel bei Bundeswehrtagung Mehr Geld für Verteidigung

Eine "funktionierende Bundeswehr" erfordere mehr Ausstattung und Material, sagte Merkel in Berlin. "Die Erfüllung der Aufgaben, der internationalen Einsätze plus der Bündnis- und Landesverteidigung" machen höhere Verteidigungsausgaben notwendig, so Merkel weiter. mehr

Weitere Meldungen

Mediathek

  1. Videos
  2. Fotos
Bundeskanzlerin Merkel Videopodcast der Kanzlerin. Foto: Bundesregierung

Dialog prägt deutsch-chinesische Beziehungen

China und Deutschland – was verbindet uns, was unterscheidet uns? Kanzlerin Merkel reist nächste Woche in die Volksrepublik China. Im aktuellen Podcast spricht sie darüber, was sie an China beeindruckt. Aber auch, was sie kritisch sieht und kommende Woche angesprochen werden muss.

alle Videos
Bundeskanzlerin Angela Merkel im Gespräch auf der EU-Westbalkan-Konferenz. Klar sei, "dass all diese Länder eine klare Beitrittsperspektive zur Europäischen Union haben". Für einen EU-Beitritt bedürfe es aber noch einiger Reformen, so Merkel. Foto: Bundesregierung/Bergmann

Die Kanzlerin im Bild

alle Fotos

Zusatzinformationen

Kanzlerin im Bild

Berlin, 14.05.18: Eine "funktionierende Bundeswehr" und die Erfüllung internationaler Aufgaben mache höhere Verteidigungsausgaben notwendig, so Merkel am Montag auf der Bundeswehrtagung.

Bundeskanzlerin Angela Merkel im Gespräch auf der EU-Westbalkan-Konferenz. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Bergmann

Berlin, 15.05.18: Die Kanzlerin ist am Dienstag Gast auf dem DGB-Bundeskongress. Thema: Herausforderungen auf dem Arbeitsmarkt durch digitale Entwicklungen und Künstliche Intelligenz.

Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht auf der Bundeswehrtagung. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Schacht

Sie appelliert, reguläre Arbeitsverhältnisse in neuen digitalen Unternehmen nicht durch zu viele Regulierungen zu behindern. Gleichzeitig gilt: "Wir wollen keine digitalen Tagelöhner."

Bundeskanzlerin Angela Merkel auf dem 21. Ordentlichen DGB-Bundeskongress mit dem Vorsitzenden Reiner Hoffmann. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Schacht

Berlin, 16.05.18: Diese Woche stellt die Bundesregierung ihren Bundeshaushalt vor. Am Mittwoch tritt die Kanzlerin vor das Plenum. Ihre Rede bildet traditionell den Höhepunkt der Parlamentsdebatten.

Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht auf dem 21. Ordentlichen DGB-Bundeskongress. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Kugler

Die Anstrengungen der Bundesregierung, weiter auf neue Schulden zu verzichten, sei "alles andere als selbstverständlich" .

Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht im Bundestag bei der Einbringung des Entwurfs für den Haushaltsplan 2018. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Kugler

Deutschland wird im nächsten Jahr erstmals seit 2002 wieder die Euro-Schulden- obergrenze von 60 Prozent des Bruttoinlandsprodukts einhalten. Dies stehe für einen Kurs der Gerechtigkeit für kommende Generationen, so Merkel.

Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht im Bundestag. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Kugler

Am Abend wird Merkel in Sofia begrüßt. Dort treffen sich am folgenden Tag die EU mit den Staaten des Westbalkan.

Bundeskanzlerin Angela Merkel im Bundestag bei der Einbringung des Entwurfs für den Haushaltsplan 2018. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Bergmann

Sofia, 17.05.18: Der EU-Westbalkan-Gipfel soll neuen Schwung in die Beziehungen zwischen der EU und dem Westbalkan bringen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel wird in Sofia bei der Ankunft zur EU-Westbalkan-Konferenz von Bojko Borissow, Bulgariens Ministerpräsident, begrüßt. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Bergmann

Klar sei, "dass all diese Länder eine klare Beitrittsperspektive zur Europäischen Union haben". Für einen EU-Beitritt bedürfe es aber noch einiger Reformen, so Merkel.

Bundeskanzlerin Angela Merkel im Gespräch mit Frankreichs Präsident Emmanuel Macron vor Beginn der EU-Westbalkan-Konferenz. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Bergmann

Sotschi, 18.05.18: Der letzte Besuch liegt ein gutes Jahr zurück. Am Freitag empfängt Russlands Präsident Wladimir Putin Bundeskanzlerin Merkel.

Bundeskanzlerin Angela Merkel wird von Russlands Präsident Wladimir Putin begrüßt. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Bergmann

In der Sommerresidenz des russischen Präsidenten beraten die beiden Regierungschefs unter anderem über die Zukunft des Iran-Atomabkommens, den Syrien-Krieg und auch über den Konflikt in der Ukraine.

Bundeskanzlerin Angela Merkel im Gespräch mit Russlands Präsident Wladimir Putin. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Bergmann

"Wir haben ein strategisches Interesse daran, gute Beziehungen zu Russland zu haben", bekräftigt Merkel nach den Gesprächen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Russlands Präsident Wladimir Putin auf der abschließenden Pressekonferenz. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Bergmann

Zum Internetauftritt

Integration die allen hilft, Integrationskampagne Zum Internetauftritt Foto: Bundesregierung

Zum Bericht der Bundesregierung

Bericht der Bundesregierung zur Lebensqualität in Deutschland Zum Bericht der Bundesregierung Foto: Bundesregierung

Rundgang durchs Kanzleramt

dummy-306-1 Rundgang durchs Kanzleramt Foto: dummy-306-1