Navigation und Service

Inhalt

Aktuelles

Preisverleihung "startsocial" "Engagement ist gelebte Solidarität"

Bundeskanzlerin Merkel würdigte 25 Initiativen, die sich ehrenamtlich sozial engagieren. Ein Sonderpreis ging an den Leipziger Verein Wolfsträne. Er begleitet Kinder und Jugendliche, die ihre Eltern verloren haben. mehr

Petersberger Klimadialog Regelwerk für weltweiten Klimaschutz

Klimaschutz sei kein Luxus, sondern eine Frage der ökologischen Notwendigkeit und der ökonomischen Vernunft. Das sagte die Bundeskanzlerin beim Petersberger Klimadialog. Vertreterinnen und Vertreter aus 35 Staaten haben in Berlin die nächste Klimakonferenz in Polen vorbereitet. mehr

Weitere Meldungen

Mediathek

  1. Videos
  2. Fotos
Bundeskanzlerin Merkel Videopodcast der Kanzlerin. Foto: Bundesregierung

Bei Künstlicher Intelligenz vorne mit dabei sein

Künstliche Intelligenz kommt. Wie kann Deutschland bei der Zukunftstechnologie vorne mitspielen – und welche Risiken birgt die "KI"? Antworten auf diese Fragen gibt Kanzlerin Merkel im aktuellen Video-Podcast.

alle Videos
Jogi Löw und Tony Kroos klatschen sich nach dem Siegtreffer ab. Kroos-artig!!! Nicht nur Bundestrainer Jogi Löw dürfte nach dem Sieg ein Stein vom Herzen gefallen sein. Im letzten Gruppenspiel trifft die Mannschaft am Mittwoch auf Südkorea. Foto: picture-alliance/dpa/Charisius

Fussball-Weltmeisterschaft

alle Fotos

Zusatzinformationen

Kanzlerin im Bild

Berlin, 18.06.18: Seit dem 1. Juni ist Giuseppe Conte Italiens neuer Ministerpräsident. Am Montag ist er zum Antrittsbesuch im Bundeskanzleramt.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Giuseppe Conte, Italiens Ministerpräsident, beim Empfang mit militärischen Ehren im Bundeskanzleramt. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Kugler

Deutschland und Italien wollen in der Migrationspolitik eng zusammenarbeiten. So fordern beide unter anderem einen besseren Schutz der EU-Außengrenzen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Giuseppe Conte, Italiens Ministerpräsident, unterhalten sich. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Kugler

Merkel unterstreicht, dass für bessere Kontrollen an den EU-Außengrenzen Frontex weiter verstärkt werden müsse. Der Bekämpfung der illegalen Migration und der Schleuserkriminalität müsse finanziell stärker berücksichtigt werden.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Giuseppe Conte, Italiens Ministerpräsident, bei einem gemeinsamen Pressestatement im Bundeskanzleramt. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Kugler

Berlin, 19.06.18: Mit Polens Ministerpräsident Morawiecki kommt Merkel am Dienstag zum 9. Petersberger Klimadialog. Das Treffen dient der Vorbereitung der nächsten Weltklimakonferenz im Dezember.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Mateusz Morawiecki, Polens Ministerpräsident, kommen gemeinsam zum 9. Petersberger Klimadialog. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Steins

Die Kanzlerin fordert eine verstärkte Zusammenarbeit beim Klimaschutz: "Wir wollen, dass bis zum Ende des Jahres bei der Weltklimakonferenz in Kattowitz ein verbindliches Regelwerk beschlossen wird."

Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht auf dem 9. Petersberger Klimadialog. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Steins

Am Nachmittag treffen sich Angela Merkel und der französische Präsident Emmanuel Macron in Meseberg zum Deutsch-Französischen Ministertreffen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron im Gespräch beim Deutsch-Französisches Ministertreffen Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Denzel

Die Staatschefs einigen sich auf gemeinsame Reformvorschläge für die Europäische Union. "Wir brauchen europäische Antworten. Und das leitet uns auch, dass Europa seinen Platz in einer multilateralen Welt finden muss", sagt Merkel.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron unterhalten sich. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Denzel

Europa steht vor vier großen Herausforderungen, die gemeinsame Antworten erfordern: die Außen- und Sicherheitspolitik, die europäische Migrations- und Asylpolitik, ...

Arbeitssitzung beim Deutsch-Französischen Ministertreffen. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Denzel

... die Zukunft der Wirtschafts- und Währungsunion sowie die Wettbewerbspolitik. Diese Themen haben Deutschland und Frankreich in einer "Meseberger Erklärung" zusammengefasst.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron bei einer Pressekonferenz zum Deutsch-Französisches Ministertreffen. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Denzel

Berlin, 20.06.18: Als Schirmherrin ehrt die Kanzlerin am Mittwoch wieder soziale Initiativen des startsocial-Wettbewerbs 2017/2018. Sieben ehrenamtliche Initiativen davon erhalten Geldpreise.

Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den sieben Preisträgerinnen und Preisträgern des Wettbewerbs "startsocial - Hilfe für Helfer" bei der Preisverleihung im Bundeskanzleramt. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Koall

Das Datum knüpft an den Weltflüchtlingstag der Vereinten Nationen an - seit 2015 gedenkt die Bundesregierung am 20. Juni der Opfer von Flucht und Vertreibung.

Bundeskanzlerin Angela Merkel nimmt an der Gedenkstunde anlässlich des Gedenktages für die Opfer von Flucht und Vertreibung teil. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Plambeck

Der Kanzlerin sei es wichtig, an diesem Tag die Stimme der deutschen Heimatvertriebenen der Kriegs- und Nachkriegszeit und die Stimme der Menschen, die heute auf der Flucht sind, gleichermaßen zu hören.

Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht während der Gedenkstunde anlässlich des Gedenktages für die Opfer von Flucht und Vertreibung. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Plambeck

Brüssel, 24.06.18: Zu einem Mini-Gipfel hat EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker am Sonntag geladen. Staats- und Regierungschefs aus 16 Ländern ringen um eine Lösung der Flüchtlingskrise.

Bundeskanzlerin Angela Merkel im Gespräch mit EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker vor Beginn eines informellen Arbeitstreffens von EU-Staats- und Regierungschefs in Brüssel. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Steins

Für Kanzlerin Merkel geh es auch um "bilaterale oder trilaterale Absprachen zum gegenseitigen Nutzen: wie können wir einander helfen, nicht immer auf alle 28 warten zu müssen, sondern zu überlegen, für wen ist was wichtig".

Bundeskanzlerin Angela Merkel im Gespräch neben Bojko Borissow, Bulgariens Ministerpräsidenten vor Beginn eines informellen Arbeitstreffens von EU-Staats- und Regierungschefs in Brüssel. Bild vergrößern Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Steins

Zum Internetauftritt

Integration die allen hilft, Integrationskampagne Zum Internetauftritt Foto: Bundesregierung

Zum Bericht der Bundesregierung

Bericht der Bundesregierung zur Lebensqualität in Deutschland Zum Bericht der Bundesregierung Foto: Bundesregierung

Rundgang durchs Kanzleramt

dummy-306-1 Rundgang durchs Kanzleramt Foto: dummy-306-1