Navigation und Service

Inhalt

Aktuelles

Eine kleine Statistik zur Regierungsarbeit Letzte Sitzung des Kabinetts

Am Mittwoch hat das Bundeskabinett zum letzten Mal vor der Bundestagswahl getagt. Es war die 163. Sitzung in dieser Legislaturperiode. "Die Stimmung war, wie üblich, gut", berichtet der stellvertretende Regierungssprecher Georg Streiter. Zum Abschluss gab es weder Blumen noch Sekt. Es habe auch niemand geweint oder gelacht. mehr

Emir besucht Berlin Katar-Konflikt schnell beilegen

Die Kanzlerin drängt auf ein Ende des Katar-Konfliktes. Die Akteure sollten sich baldmöglichst an einen Tisch setzen. Auch Deutschland wolle dazu beitragen, dass der Konflikt gelöst werde, so Merkel am Freitag nach ihrem Gespräch mit dem Emir von Katar. mehr

IAA in Frankfurt am Main Merkel: Autoindustrie ist Schlüsselindustrie

Zum Auftakt der Internationalen Automobil-Ausstellung hat die Kanzlerin die große Bedeutung der deutschen Automobilindustrie für Beschäftigung und Wachstum hervorgehoben: "Wir wissen, was unser Land an Ihrer Branche hat." Zugleich forderte Merkel die Branche auf, Vertrauen schnellstmöglich zurückzugewinnen. mehr

Weitere Meldungen

Mediathek

  1. Videos
  2. Fotos
Bundeskanzlerin Merkel im Gespräch mit der Interviewpartnerin. Videopodcast der Kanzlerin. Foto: Bundesregierung

Merkel: Ohne UNO eine schlechtere Welt

Nach Auffassung der Kanzlerin lohnt es sich, weiter an der Verbesserung der UNO zu arbeiten. Die Agenda 2030 mit ihren Nachhaltigkeitszielen und das Pariser Klimaschutzabkommen wären ohne die UNO nicht zustande gekommen, so Merkel.

alle Videos
Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Rundgang über die 67. Internationale Automobil-Ausstellung in Frankfurt am Main. "Wir wissen, was unser Land an Ihrer Branche hat." Zugleich fordert die Kanzlerin die Branche auf, Vertrauen schnellstmöglich zurückzugewinnen. Foto: Bundesregierung/Kugler

Die Kanzlerin im Bild

alle Fotos

Zusatzinformationen

Die Kanzlerin im Bild

Berlin, 13.09.2017: In seiner 162. Sitzung am Mittwoch befasst sich das Kabinett unter anderem mit dem Fortschrittsbericht zur Weiterentwicklung eines gesamtdeutschen Fördersystems für strukturschwache Regionen ab 2020.

Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Rundgang über die 67. Internationale Automobil-Ausstellung in Frankfurt am Main. Bild vergrößern Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Kugler

Frankfurt/Main, 14.09.17: Die IAA gilt als eine der größten und weltweit bedeutendsten Automobilfachmessen. Die Bundeskanzlerin kommt am Donnerstag zur Eröffnung der 67. Internationalen Automobil-Ausstellung.

Bundeskanzlerin Angela Merkel kommt zur Kabinettssitzung. Bild vergrößern Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Zahn

Merkel hebt die große Bedeutung der deutschen Automobilindustrie für Beschäftigung und Wachstum hervor.

Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Rundgang über die 67. Internationale Automobil-Ausstellung in Frankfurt am Main. Bild vergrößern Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Kugler

"Wir wissen, was unser Land an Ihrer Branche hat." Zugleich fordert die Kanzlerin die Branche auf, Vertrauen schnellstmöglich zurückzugewinnen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Abschlussstatement zur Eröffnung der 67. Internationalen Automobil-Ausstellung. Bild vergrößern Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Kugler

Die Bundeskanzlerin mahnte deutsche wie ausländische Hersteller, die Umwelt durch die Nachrüstung von Dieselmotoren sauberer zu machen. Allerdings wandte sie sich gegen eine Verdammung der Dieseltechnologie.

Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Rundgang über die 67. Internationale Automobil-Ausstellung in Frankfurt am Main. Bild vergrößern Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Zahn

Berlin, 15.09.17: Deutschland wolle dazu beitragen, dass der Konflikt zwischen Katar und seinen Nachbarstaaten gelöst werde, so Merkel bei dem Besuch des Emirs von Katar am Freitag.

Bundeskanzlerin Angela Merkel empfängt den katarischen Emir Scheich Tamim bin Hamad Al Thani. Bild vergrößern Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Kugler

Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Ägypten und Bahrain hatten im Juni die diplomatischen Beziehungen zu dem Emirat abgebrochen. Die Länder werfen Katar vor, Extremismus zu unterstützen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel empfängt den katarischen Emir Scheich Tamim bin Hamad Al Thani. Bild vergrößern Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Kugler

Kurz darauf stellt sich der neue französische Premierminister Édouard Philippe offiziell vor und wird mit militärischen Ehren empfangen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel empfängt den neuen französischen Premierminister Édouard Philippe Bild vergrößern Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Zahn

Im Mittelpunkt des Gespräch stehen die Vorschläge von EU-Kommissionspräsident Juncker zu Zukunft der EU.

Bundeskanzlerin Angela Merkel empfängt den neuen französischen Premierminister Édouard Philippe. Bild vergrößern Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Kugler

Merkel betont, Ziel sei es, dass möglichst viele Länder Mitglied der Eurozone werden. Wichtig dabei sei jedoch, dass "die Kriterien für die Mitgliedschaft eingehalten werden".

Bundeskanzlerin Angela Merkel unterhält sich mit dem französischen Premierminister Édouard Philippe. Bild vergrößern Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Kugler

Für die Arbeitsmarktreform, die sich die neue französische Regierung vorgenommen hat und die jetzt in einem entscheidenden Stadium sei, wünscht Merkel "viel Kraft und Erfolg."

Bundeskanzlerin Angela Merkel unterhält sich mit dem französischen Premierminister Édouard Philippe. Bild vergrößern Die Kanzlerin im Bild Foto: Bundesregierung/Zahn

Zum Internetauftritt

Integration die allen hilft, Integrationskampagne Zum Internetauftritt Foto: Bundesregierung

Zum Bericht der Bundesregierung

Bericht der Bundesregierung zur Lebensqualität in Deutschland Zum Bericht der Bundesregierung Foto: Bundesregierung

Rundgang durchs Kanzleramt

dummy-306-1 Rundgang durchs Kanzleramt Foto: dummy-306-1