Navigation und Service

Inhalt

April 2017

30. Apr

Unterwegs

Kanzlerin Merkel reist vom 30. April bis 1. Mai nach Saudi-Arabien und in die Vereinigten Arabischen Emirate.Saudi-Arabien besucht die Kanzlerin im Rahmen der G20-Präsidentschaft, unter anderem zur Vorbereitung des Gipfels in Hamburg. Die Kanzlerin wird mit militärischen Ehren begrüßt, anschließend sind Gespräche mit dem saudischen König Salman ibn Abd al-Aziz Al Saud, dem Kronprinzen Mohammed ibn Naif sowie dem stellvertretenden Kronprinzen Mohammed ibn Salman geplant. Auch einen Termin mit Vertretern der Zivilgesellschaft wird es geben.

29. Apr

Video-Podcast

Die Kanzlerin betont die Verantwortung der G20-Staaten als größte Wirtschaftsnationen, weltweit bessere Lebensbedingungen und mehr Chancen für alle zu eröffnen.
[Hier geht es zum Video-Podcast]

Unterwegs

Heute treffen sich die 27 Staats- und Regierungschefs der EU – ohne Großbritannien – in Brüssel zu einer Sondertagung des Europäischen Rats. Es geht bei diesem Treffen darum, die Leitlinien für die Brexit-Verhandlungen festzulegen. Die Staats- und Regierungschefs der EU-27 werden eine gemeinsame Haltung zu Grundprinzipien für die Verhandlungen festlegen und einen Rahmen für die Verhandlungen schaffen.

28. Apr

Unterwegs

Am Nachmittag besucht die Kanzlerin das Seniorenwohnprojekt "Gustav-Schatz-Hof" in Kiel-Gaarden. Sie will sich über das Wohnprojekt mit kultursensibler Pflege der Diakonie Altholstein informieren.

Unterwegs

Heute redet die Kanzlerin auf dem Unternehmertag der norddeutschen Wirtschaft in Fockbek (Schleswig-Holstein).Der Unternehmertag wird von UV NORD – der Vereinigung der Unternehmensverbände in Hamburg und Schleswig-Holstein – organisiert und steht in diesem Jahr unter dem Motto "Investitionen in die Zukunft".

27. Apr

Bundestag

Am Donnerstag wird die Kanzlerin im Plenum des Deutschen Bundestages eine Regierungserklärung zu dem Sondertreffen des Europäischen Rates am 29. April abgeben.

26. Apr

Innere Sicherheit

Am Abend nimmt die Kanzlerin am Tag der Inneren Sicherheit teil, der auf Einladung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion unter dem Titel "Bürger und Staat schützen" stattfindet. Auf der Veranstaltung werden Fragen zu Kriminalität, Terrorismus und Cyberangriffen diskutiert. Die Kanzlerin wird eine Rede halten.

Besuch im Kanzleramt

Nach guter Tradition wird die Kanzlerin im Kanzleramt den bundesweiten Girls' Day einläuten. Die Veranstaltung bildet den Auftakt zum 17. bundesweiten Mädchen-Zukunftstag am 27. April 2017.Obwohl sich das Image der technischen Berufe bei jungen Frauen verbessert hat, entscheiden sich Mädchen noch immer überproportional häufig für "typisch weibliche" Berufsbilder. Deswegen muss ihr Interesse an Naturwissenschaften und Technik in jedem Jahrgang neu geweckt werden.Im Kanzleramt werden 24 Mädchen aus drei Berliner Schulen zu Gast sein. In einem Parcours können sie naturwissenschaftlich-technische Aufgaben spielerisch lösen und sich über verschiedene Berufe informieren.

Kabinett

Am Vormittag tagt das Kabinett unter der Leitung der Kanzlerin.

25. Apr

Konrad Adenauer

Am Abend redet die Kanzlerin auf einem Festakt der Konrad-Adenauer-Stiftung zum 50. Todestag von Konrad Adenauer.

Besuch im Kanzleramt

Am Abend empfängt die Kanzlerin den chinesischen Außenminister Wang Yi zu einem kurzen Gespräch im Kanzleramt. Themen der Unterredung werden die bilateralen Beziehungen sowie die Vorbereitung der Besuche von Ministerpräsident Li Keqiang und Staatspräsident Xi Jinping sein.

W20-Dialogforum

Heute und morgen nimmt die Kanzlerin am W20-Dialogforum mit Frauen in Berlin teil. Die Kanzlerin führt im Rahmen der deutschen G20-Präsidentschaft einen umfassenden Dialog mit der Zivilgesellschaft. Im Vorfeld des G20-Gipfels in Hamburg trifft sie zum Auftakt dieses Dialogs mit Frauen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft der G20-Staaten zusammen.Angela Merkel wird mittags an einer hochrangigen Paneldiskussion zum Thema: "Inspiring women: Scaling up women’s entrepreneurship" teilnehmen. Ein Schwerpunktthema der G20 ist es, die wirtschaftliche Teilhabe von Frauen zu stärken.

Integration

Am Vormittag besucht die Kanzlerin die "ReDI School of Digital Integration" in Berlin. Die ReDI School ist eine Anfang 2016 gegründete gemeinnützige Programmierschule für IT-versierte Geflüchtete. Gleichzeitig vernetzt die ReDI School ihre Absolventen mit deutschen Unternehmen und Start-ups, um Geflüchteten den Berufseinstieg zu ermöglichen. Die Flüchtlinge werden von freiwilligen, ehrenamtlichen Lehrern aus den beteiligten Unternehmen begleitet.Angela Merkel wird sich bei ihrem Besuch über das Konzept von ReDI informieren und mit einigen erfolgreichen Absolventen sprechen.

24. Apr

Hannover Messe

Heute unternimmt die Kanzlerin mit der polnischen Ministerpräsidentin den traditionellen Eröffnungsrundgang über die Hannover Messe. Dabei werden beide zunächst den polnischen Gemeinschaftsstand eröffnen und Exponate polnischer Unternehmen anschauen. Anschließend besuchen sie eine Reihe Unternehmen auf der Messe. Zum Abschluss des Eröffnungsrundgangs werden die Kanzlerin und die polnische Ministerpräsidentin ein kurzes Pressestatement geben.

23. Apr

Hannover Messe

Heute eröffnet die Kanzlerin mit der polnischen Ministerpräsidentin Szydło die Hannover-Messe. In diesem Jahr ist Polen das Partnerland der Messe.

12. Apr

Unternehmensjubiläum

Am Nachmittag besucht die Kanzlerin das Unternehmen Viessmann im hessischen Allendorf. Dort hält sie zum 100-jährigen Unternehmensjubiläum eine Rede. Zudem weiht sie das "Technikum" ein, eine neue Forschungs- und Entwicklungseinrichtung. Bei ihrem anschließenden Rundgang besichtigt die Kanzlerin die Produktion und das Technikum.

Kabinett

Am Vormittag tagt das Kabinett unter der Leitung der Kanzlerin. Im Anschluss trifft sich zum zweiten Mal der Kabinettsausschuss "Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union". Dabei geht es vor allem um die Verhandlungsleitlinien der EU, die beim EU-Sondergipfel am 29. April beschlossen werden sollen.

10. Apr

Besuch im Kanzleramt

Heute empfängt die Kanzlerin die Vorsitzenden von fünf internationalen Wirtschafts- und Finanzorganisationen zu Gesprächen im Bundeskanzleramt. Es kommen der OECD-Generalsekretär José Ángel Gurría, die IWF-Vorsitzende Christine Lagarde, der Präsident der Weltbank Jim Yong Kim, der WTO-Generaldirektor, Roberto Azevêdo und der Generaldirektor der ILO, Guy Ryder. Das jährliche informelle Treffen findet zum neunten Mal statt. Diskutiert werden aktuelle Fragestellungen der internationalen Wirtschaftspolitik. Die deutsche G20-Präsidentschaft wird dabei eine zentrale Rolle spielen.

08. Apr

Video-Podcast

Die Kanzlerin ruft Hauseigentümer dazu auf, bestehende Förderprogramme stärker zu nutzen, um alte Heizungsanlagen auszutauschen. Sie betont die Bedeutung der privaten Haushalte für Energieeinsparungen und das Gelingen der Energiewende.
[Hier geht es zum Video-Podcast]

07. Apr

Veranstaltung

Heute trifft sich die Kanzlerin mit etwa 140 ehrenamtlich engagierten Flüchtlingshelferinnen und -helfern aus ganz Deutschland. Sie will sich bei ihnen – stellvertretend für die vielen Engagierten in ganz Deutschland – für den großartigen Einsatz bei der Ankunft und Integration von Flüchtlingen bedanken. Das Treffen dient auch dazu, in einen direkten Austausch mit den Engagierten zu kommen. In einer Podiumsdiskussion geht es anschließend um den aktuellen Beitrag der Flüchtlingshelferinnen und -helfer sowie die künftigen Herausforderungen bei der Integration.

06. Apr

Besuch im Kanzleramt

Am Abend begrüßt die Bundeskanzlerin den irischen Premierminister, Enda Kenny, zu einem Gespräch im Bundeskanzleramt. Themen der gemeinsamen Unterredung werden aktuelle europapolitische Fragen sowie aktuelle internationale Themen sein.

Treffen mit Ländervertretern

Am Donnerstagnachmittag nimmt die Bundeskanzlerin an der Regionalkonferenz der Regierungschefs der ostdeutschen Länder – der sogenannten MPK-Ost – teil. Das Treffen findet in Bad Muskau statt. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die gesamtdeutsche Strukturförderung nach 2020, die Innovationsförderung in strukturschwachen Regionen sowie die ostdeutsche Infrastruktur. Es wird ab etwa 15:10 Uhr eine Pressekonferenz geben, an der neben der Kanzlerin auch Ministerpräsident Stanislaw Tillich teilnehmen wird.

05. Apr

Besuch im Kanzleramt

Anschließend trifft sich die Bundeskanzlerin erneut mit Vertretern von gesellschaftlichen Gruppen, die sich bei der Aufnahme und Integration von Flüchtlingen engagieren. Zu diesem Informationsaustausch hat Kanzlerin Merkel Vertreter von Verbänden, Wirtschaft, Kirchen und Stiftungen eingeladen. Auch Ansprechpartner der Länder sind dabei. Es ist das mittlerweile 6. Treffen in diesem Kreis.

Kabinett

Am Vormittag tagt das Kabinett unter der Leitung der Kanzlerin.

04. Apr

Initiativen für Integration

Am Abend informiert sich die Bundeskanzlerin über die Integrationsarbeit der 1. FC Köln-Stiftung. Sie wird dabei jugendliche Flüchtlinge persönlich kennenlernen, die am Fußballtraining der Initiativen "Integration durch Fußball" und "Scoring Girls" teilnehmen. Der 1. FC Köln engagiert sich zudem in der Initiative "Wir zusammen", einem Netzwerk von Flüchtlingsinitiativen der Deutschen Wirtschaft. Beim Fußballspiel gegen Eintracht Frankfurt, das die Kanzlerin im Anschluss besucht, läuft die Mannschaft des 1. FC Köln mit dem Slogan dieser Initiative auf.

Veranstaltung

Am Nachmittag nimmt die Kanzlerin an der 10. Nationalen Maritimen Konferenz in Hamburg teil. Sie hält dort die Abschlussrede. Eingeladen zu der Konferenz sind wichtige Entscheidungsträger aus der Politik wie auch der maritimen Wirtschaft. Ein Schwerpunkt der Konferenz ist die Digitalisierung.

Besuch im Kanzleramt

Gegen Mittag hat die Kanzlerin den Premierminister der libanesischen Republik, Saad Hariri, zu Gast. Bei einem einem gemeinsamen Mittagessens sprechen sie über die Lage in der Region sowie die Situation der Flüchtlinge.

03. Apr

Besuch im Kanzleramt

Am Mittag empfängt die Kanzlerin den slowakischen Ministerpräsidenten Fico und den tschechischen Ministerpräsidenten Sobotka. Anlass ist der 25. Jahrestag des deutsch-tschechoslowakischen Nachbarschaftsvertrages von 1992. Bei einem gemeinsamen Mittagessens erörtern die drei Regierungschefs regionale und europapolitische Fragen. Am Nachmittag diskutieren sie im Bundeskanzleramt mit Studierenden und Schülern aus den drei Ländern zum Thema "Mitteleuropas Beitrag zur Zukunft Europas".

Zusatzinformationen

Termine der Kanzlerin als RSS-Newsfeed

Unser RSS Newsfeed Termine der Kanzlerin überträgt Ihnen die Erscheinung Termine von Angela Merkel direkt auf Ihren Rechner, selbst dann, wenn Sie nicht unsere Website geöffnet haben. Zum RSS-Newsfeed