Navigation und Service

Inhalt

Oktober 2016

29. Okt

Video-Podcast

Die Kanzlerin misst den Kultureinrichtungen, die der Bund fördert, große Bedeutung bei. Wer seine eigene Kultur nicht kenne und nicht wisse, wo er herkomme, der könne nur sehr schwer Zukunft gestalten, so Merkel.

[Hier geht es zum Video-Podcast]

26. Okt

Kabinett

Am Vormittag tagt das Kabinett unter der Leitung der Kanzlerin.

25. Okt

Medientage München

Heute redet die Kanzlerin auf der Eröffnung der Medientage in München.Der Kongress steht in diesem Jahr unter dem Motto "Mobile and Me: Wie das Ich die Medien steuert". Die Medientage finden in diesem Jahr zum 30. Mal statt. Der Veranstalter ist die Bayerische Landeszentrale für neue Medien.

24. Okt

Besuch im Kanzleramt

Heute trifft die Kanzlerin eine Unternehmerdelegation des World Economic Forums im Kanzleramt. In den Gesprächen wird es um aktuelle Themen der nationalen und internationalen Wirtschaftspolitik gehen. Treffen mit einer Delegation des World Economic Forums haben in diesem Rahmen schon mehrfach in Berlin stattgefunden.

22. Okt

Video-Podcast

Der Regierungsbericht "Gut leben in Deutschland" enthält Indikatoren, mit denen sich Lebensqualität messen lässt. Das unterscheide ihn von anderen Untersuchungen zu dem Thema, so die Kanzlerin. Die Bundesregierung beschreite damit ein Stück Neuland.

[Hier geht es zum Video-Podcast]

21. Okt

Unterwegs

Am Freitag befasst sich der Europäische Rat mit Handelspolitik. Der Rat findet kurz vor dem EU-Kanada-Gipfel statt, bei dem das Freihandelsabkommen CETA unterzeichnet werden soll. Bei einer Aussprache zu Wirtschaftsthemen geht es unter anderem darum, wie die wichtigen Vorhaben des Binnenmarktes rasch vorangebracht werden können.

20. Okt

Unterwegs

Die Kanzlerin reist am Donnerstag zum Europäischen Rat nach Brüssel.Zunächst geht es um den Reflexionsprozess zur Zukunft der Europäischen Union. Der Ratsvorsitzende, der slowakische Premierminister Fico, berichtet über die Fortschritte bei der Umsetzung des Bratislava-Fahrplans. Zweites Thema ist Migration. Die Bundeskanzlerin berichtet dem Europäischen Rat in diesem Zusammenhang von ihrer Reise nach Afrika. Die Staats- und Regierungschefs sprechen auch über die Reform des Gemeinsamen Asylsystems und über die neue Europäische Grenz- und Küstenwache. Beim Abendessen geht es um die Beziehungen zu Russland. Hierbei wird auch Syrien eine Rolle spielen.

19. Okt

Besuch im Kanzleramt

Am Mittwochnachmittag empfängt die Bundeskanzlerin die Mitglieder des Deutsch-Japanischen Forums im Bundeskanzleramt.Bei dem Forum handelt es sich um eine zivilgesellschaftliche Dialogplattform zwischen Deutschland und Japan. Es erarbeitet einmal im Jahr Vorschläge zur Gestaltung der bilateralen Beziehungen und zur gemeinsamen Wahrnehmung globaler Verantwortung, die es anschließend den beiden Regierungschefs unterbreitet. Dem Forum gehören unabhängige Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Medien an.

Besuch im Kanzleramt

Für Mittwoch hat die Bundeskanzlerin zur 3. Konferenz "Frauen in Führungspositionen" ins Kanzleramt eingeladen – nach 2013 und 2014. Die Bundeskanzlerin wird mit rund 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern über das Thema "Debiasing" diskutieren. Hier geht es darum, wie unbewusste Stereotype die Auswahl von Männern und Frauen für Führungspositionen beeinflussen, und um Strategien, wie dem entgegenzuwirken ist. Ein weiteres Thema ist das "Führen in Teilzeit", das vor dem Hintergrund einer besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Frauen wie für Männer zunehmend an Bedeutung gewinnt.

Kabinett

Am Vormittag tagt das Kabinett unter der Leitung der Kanzlerin.

18. Okt

Veranstaltung

Am Dienstagabend nimmt die Kanzlerin am parlamentarischen Abend des Deutschen Behindertensportverbands teil. Die Veranstaltung findet in der Heilig-Kreuz-Kirche in Berlin statt. Die Bundeskanzlerin wird ein Grußwort an die Gäste richten und anschließend an einer Talkrunde mit Medaillengewinnern der Paralympics in Rio teilnehmen.

Besuch im Kanzleramt

Am Dienstag empfängt die Bundeskanzlerin den Staatspräsidenten von Panama, Juan Carlos Varela, mit militärischen Ehren im Bundeskanzleramt.Bei einem Mittagessen stehen die bilateralen und wirtschaftlichen Beziehungen im Mittelpunkt. Außerdem wird es um regionale und internationale Fragen gehen.

15. Okt

Video-Podcast

Die Kanzlerin sieht auch in kleineren Unternehmen mehr Karrierechancen für Frauen. Firmen arbeiteten heute besser an der Führungsplanung, so Merkel. Es gelte, Frauen immer wieder zu ermutigen und nicht Hindernisse zu suchen, sondern Möglichkeiten.

[Hier geht es zum Video-Podcast]

14. Okt

Besuch im Kanzleramt

Am Mittag empfängt die Kanzlerin den Präsidenten von Nigeria, Muhammadu Buhari, mit militärischen Ehren im Bundeskanzleramt.Bei einem gemeinsamen Mittagessen wird die aktuelle Situation in Nigeria besprochen, insbesondere der Kampf gegen die Terrororganisation Boko Haram sowie die humanitäre Lage im Norden Nigerias. Außerdem wird es um die bilateralen Beziehungen gehen.

12. Okt

Besuch im Kanzleramt

Am Mittag empfängt die Kanzlerin den Präsidenten der Republik Tschad, Idriss Déby, mit militärischen Ehren im Kanzleramt. Bei einem Gespräch wird die aktuelle Situation in der Tschadseeregion im Vordergrund stehen. Millionen Menschen sind in der Tschadseeregion zum einen von Trockenheit und zudem vom Terror der Boko Haram betroffen. Weitere Themen sind voraussichtlich sicherheitspolitische Entwicklungen in Afrika sowie Fragen der Migration.

Kabinett

Am Vormittag tagt das Kabinett unter der Leitung der Kanzlerin.

11. Okt

Unterwegs

Die letzte Station der Afrikareise ist Addis Abeba, die Hauptstadt von Äthiopien und Sitz der Afrikanischen Union. Hier wird die Kanzlerin zunächst mit militärischen Ehren durch den äthiopischen Premierminister Hailemariam Desalegn empfangen, mit dem sie auch ein Gespräch zur aktuellen Situation in Äthiopien und am Horn von Afrika führen wird.Bei der Afrikanischen Union wird die Kanzlerin durch die Kommissionsvorsitzende Nkosazana Dlamini-Zuma begrüßt, mit der sie ein Gespräch zu übergreifenden Fragen der Zusammenarbeit im Kontext Frieden und Sicherheit führt. Anschließend wird die Eröffnung des Gebäudes für Frieden und Sicherheit gefeiert. Bei der Eröffnungsveranstaltung hält die Kanzlerin eine Rede. Weiterhin sind noch Gespräche mit Vertretern der äthiopischen Zivilgesellschaft und Oppositionsparteien vorgesehen.

10. Okt

Unterwegs

Heute reist die Kanzlerin weiter nach Niamey, der Hauptstadt des Niger. Dort wird sie mit militärischen Ehren durch den Präsidenten der Republik Niger, Mahamadou Issoufou, begrüßt. Im Präsidialamt wird es dann ein Gespräch beider Regierungschefs geben.Nachmittags besucht die Kanzlerin das Regionalbüro der Internationalen Organisation für Migration. In diesen Büros werden zurückgekehrte Migranten betreut und auf freiwilliger Basis in die Herkunftsländer zurückgebracht. Am Flughafen Niamey trifft die Kanzlerin dann mit deutschen Soldaten vom Luftwaffentransportstützpunkt MINUSMA zusammen.

09. Okt

Unterwegs

Heute bricht die Kanzlerin zu einer dreitägigen Afrikareise auf. Leitmotiv der Reise ist die Zusammenarbeit in der Migrationspolitik. Vor Äthiopien besucht die Kanzlerin zunächst Mali und Niger. Diese Länder sind für uns zentrale Staaten im Rahmen der EU-Migrationspartnerschaften. Schwerpunktthemen der Gespräche sind die wirtschaftliche Entwicklung, Migration und Rückführung, Kampf gegen den Terrorismus sowie der Friedensprozess in Mali und die Stabilisierung in der Region.

08. Okt

Video-Podcast

Es liege, so die Kanzlerin, im Interesse Deutschlands, eine gute Entwicklung Afrikas zu begleiten. Mit staatlicher Unterstützung allein sei sie aber nicht voranzubringen. Die Bedingungen für private Investitionen müssten sich verbessern.

[Hier geht es zum Video-Podcast]

07. Okt

Besuch im Kanzleramt

Am Nachmittag empfängt die Kanzlerin König Abdullah II. von Jordanien.Bei einem Meinungsaustausch werden die bilateralen Beziehungen, regionale Fragen, sowie die Lage in Syrien erörtert. König Abdullah wird am 8. Oktober in Münster den Westfälischen Friedenspreis 2016 entgegen nehmen. Die Laudatio auf den jordanischen König wird Bundespräsident Joachim Gauck halten.

06. Okt

Tag der Deutschen Industrie 2016

Heute nimmt die Kanzlerin am Tag der Deutschen Industrie 2016 in Berlin teil. Sie hält dort eine Rede zu aktuellen wirtschaftspolitischen Themen.

05. Okt

Besuch im Kanzleramt

Am späten Nachmittag empfängt die Kanzlerin das schwedische Königspaar im Kanzleramt. Auf Einladung von Bundespräsident Joachim Gauck werden König Carl Gustaf und Königin Silvia von Schweden Deutschland besuchen. Begleitet wird das Königspaar von der Außenministerin Margot Wallström, dem Wirtschafts- und Innovationsminister Mikael Damberg und Åsa Regnér, der Ministerin für Kinder, Senioren und Gleichstellung.

Unternehmertag

Am Nachmittag nimmt die Kanzlerin am Unternehmertag des Bundesverbands Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen teil. Sie wird dort eine Rede zu aktuellen wirtschaftspolitischen Herausforderungen halten.

Kabinett

Am Vormittag tagt das Kabinett unter der Leitung der Kanzlerin. Vor der Kabinettsitzung übergibt Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt gemeinsam mit der Apfel- und Blütenköniginnen aus den deutschen Anbaugebieten den Kabinettmitgliedern Körbe mit Äpfeln.

03. Okt

Tag der Deutschen Einheit

Die Kanzlerin wird in Dresden an den offiziellen Feierlichkeiten teilnehmen. Das Land Sachsen ist Gastgeber des diesjährigen Festaktes und des Bürgerfestes. Nach der Begrüßung durch den Oberbürgermeister der Stadt Dresden, Dirk Hilbert, und den Bundesratspräsidenten, Stanislaw Tillich, trägt sich Angela Merkel gemeinsam mit den Repräsentanten der Verfassungsorgane in das Goldene Buch der Stadt Dresden ein. Anschließend nimmt die Kanzlerin am Ökumenischen Gottesdienst in der Frauenkirche teil. Beim Gang zur Semperoper gibt es Gelegenheit zur Begegnung mit den Bürgerinnen und Bürgern. In der Semperoper findet der offizielle Festakt zum Tag der Deutschen Einheit statt. Neben der Begrüßung durch den Bundesratspräsidenten hält der Präsident des Deutschen Bundestages die Festrede.Das Bürgerfest findet vom 2. bis 4. Oktober in der Dresdner Innenstadt statt. Wie immer ist auch die Bundesregierung dort mit dabei – und bietet vor und in einem großen Zelt am Altmarkt ein reichhaltiges Angebot an Informationen und Gesprächen.

01. Okt

Video-Podcast

In den 26 Jahren seit dem 3. Oktober 1990 sei viel entstanden, so die Bundeskanzlerin. Sie spricht sich für mehr und besseren Geschichtsunterricht aus. Wer nicht wisse, woher er komme, so Merkel, habe Schwierigkeiten, die Zukunft zu gestalten.

[Hier geht es zum Video-Podcast]

Zusatzinformationen

Termine der Kanzlerin als RSS-Newsfeed

Unser RSS Newsfeed Termine der Kanzlerin überträgt Ihnen die Erscheinung Termine von Angela Merkel direkt auf Ihren Rechner, selbst dann, wenn Sie nicht unsere Website geöffnet haben. Zum RSS-Newsfeed