Navigation und Service

Inhalt

Beitrittskandidat Montenegro

Montenegro

Einwohner625.000
WährungEuro
BIP pro Kopf ca. 5.000 Euro (2011)

Allgemeine Informationen 

Am 3. Juni 2006 löste sich Montenegro aus der Staatenunion mit Serbien und wurde unabhängig. Auf einer Fläche von 13.812 Quadratkilometern leben rund 620.000 Menschen. Die Bevölkerung setzt sich aus vielen Ethnien zusammen: 45 Prozent sind Montenegriner, 29 Prozent Serben, 9 Prozent Bosniaken, 5 Prozent Albaner, 3,3 Prozent Moslems und andere. Hauptstadt des Landes ist Podgorica.

Der Ministerpräsident Montenegros Duško Marković.Bild vergrößern Duško Marković Foto: Getty Images/Anadolu Agency/Adel omeragic

Landessprache ist Serbisch/Montenegrinisch, das in lateinischer und in kyrillischer Schrift geschrieben wird. Albanisch ist als Minderheitensprache anerkannt.

Am 29. Juni 2012 beschloss der Europäische Rat der Staats- und Regierungschefs die Aufnahme von Beitrittsverhandlungen zur Europäischen Union.

Politisches System

Staatsoberhaupt der Republik Montenegro ist Präsident Filip Vujanović. Das Einkammerparlament hat 80 Abgeordnete.

Die Regierungskoalition unter Ministerpräsident Duško Marković (DPS) besteht aus der DPS (Demokratische Partei der Sozialisten), den Sozialdemokraten (SD), der Bosniakischen Partei (BS), der albanischen Koalition und der Kroatischen Bürgerinitiative (HGI).

Die Opposition bilden Demokratische Front (Wahlbündnis von NOVA und PzP), Koalition "Schlüssel" (Wahlbündnis von Demos, SNP und URA), Demokraten und Sozialdemokratische Partei (SDP).

Montenegro hat – ohne Mitglied der Europäischen Währungsunion zu sein – den Euro als gesetzliches Zahlungsmittel eingeführt.

Verwaltungsstruktur: Das Land hat 21 Städte und Gemeinden.

Stand: Januar 2017

Weiterführende Links

Länderinformation des Auswärtigen Amtes
Internetseite der Regierung Montenegros