Navigation und Service

Inhalt

Mitgliedstaat Estland

Estland

Einwohner1,3 Millionen
WährungEuro
BIP pro Kopf 15.897 Euro (2016)
Sitze im EU Parlament6

Allgemeine Informationen 

Die Republik Estland ist der nördlichste der drei baltischen Staaten. 1991 hat das Land seine Unabhängigkeit von der Sowjetunion wiedererlangt. Auf 45.227 Quadratkilometer leben 1,3 Millionen Menschen. Davon sind rund 70 Prozent Esten, rund 25 Prozent sind Russen. Hinzu kommen noch einige weitere kleinere sprachliche Minderheiten. Offizielle Sprache ist Estnisch, in einigen Regionen wird vorwiegend Russisch gesprochen. Hauptstadt ist Tallinn. Estland ist am 1. Mai 2004 der Europäischen Union beigetreten und seit Ende März 2004 Mitglied der Nato.

Jüri Ratas, Ministerpräsident von EstlandBild vergrößern Jüri Ratas - Ministerpräsident von Estland Foto: ullstein bild

Politisches System

Estland ist eine parlamentarische Demokratie mit einem Einkammerparlament, das aus 101 Abgeordneten besteht. Regierungschef ist seit dem 23. November 2016 Ministerpräsident Jüri Ratas nach einem Misstrauensvotum gegen den vorherigen Ministerpräsident Taavi Rõivas (Reformpartei). Er führt mit seiner Partei, der Zentrumspartei, den Sozialdemokraten und dem konservativen Wahlbündnis IRL eine Koalitionsregierung. Die Opposition bilden die Reformpartei, Freiheitspartei und Konservative Volkspartei.

Staatsoberhaupt der Republik ist Präsidentin Kersti Kaljulaid. Dieses Amt ist traditionell mit großem politischen Einfluss ausgestattet.

Die Verwaltungsstruktur des Landes besteht aus 15 Landkreisen, 205 Gemeinden und 42 Städten.

Dieser Text stellt eine Basisinformation dar. Er wird regelmäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden.

Stand: November 2017

Weiterführende Links

Länderinformation des Auswärtigen Amtes
Internetseite der estnischen Regierung
Internetseite der estnischen Botschaft in Deutschland