Navigation und Service

Inhalt

Das macht das Bundes-Presse-Amt

Das Bundes-Presse-Amt gehört
zur Bundes-Regierung.
Es informiert die Menschen in Deutschland.
Und es informiert die Regierung.

Presse- und Informationsamt der BundesregierungBild vergrößern

Bundes-Presse-Amt ist der kurze Name
für Presse- und Informations-Amt
der Bundes-Regierung.
Ganz kurz heißt das: BPA.

Das Bundes-Presse-Amt gehört
zur Bundes-Regierung.

Die Aufgaben vom Bundes-Presse-Amt

Das Bundes-Presse-Amt sammelt Informationen:

  • Es sammelt Informationen aus der Regierung
    für die Menschen in Deutschland.
  • Es sammelt Informationen für die Regierung.

Das bedeutet:
Das Bundes-Presse-Amt informiert
die Bürger und Bürgerinnen.
Und es informiert die Zeitungen
und Radio und Fernsehen.

Das Bundes-Presse-Amt berichtet:
Das möchte die Regierung mit ihrer Politik erreichen.
Das plant die Regierung für die Zukunft.

Das Bundes-Presse-Amt informiert
die Bundes-Kanzlerin.
Es informiert auch die Regierung
und den Bundes-Präsidenten.

Es berichtet ihnen zum Beispiel:
Das schreiben die Zeitungen in Deutschland
über die Politik.
Das Bundes-Presse-Amt sammelt
wichtige Nachrichten aus der ganzen Welt.
Die sind dann für die Regierung.

Das Bundes-Presse-Amt hat
450 Mit-Arbeiter und Mit-Arbeiterinnen.
Sie arbeiten in Berlin und in Bonn.

Die Regierungs-Sprecher

Regierungssprecher Steffen SeibertBild vergrößern

Steffen Seibert ist Staats-Sekretär.
Staats-Sekretär ist ein sehr hohes Amt
in der Regierung.
Und Steffen Seibert ist Sprecher
von der Bundes-Kanzlerin
und von der Regierung.

Die Bundes-Kanzlerin kann nicht selber
mit allen Reportern und Reporterinnen sprechen.
Deshalb braucht sie Sprecher.
Die sprechen für sie
mit den Reportern und Reporterinnen.

Steffen Seibert hat 2 Stell-Vertreter:
Ulrike Demmer und Georg Streiter.
Sie sind auch Sprecher von der Regierung.

Regierungssprecher Steffen Seibert spricht in mehrere Mikrofone.Bild vergrößern

Die Sprecher von der Regierung
berichten über die Arbeit von der Regierung.
Sie beantworten
den Reportern und Reporterinnen
ihre Fragen zur Politik von der Regierung.

Steffen Seibert ist der Chef
vom Bundes-Presse-Amt.
Ulrike Demmer ist seine Stell-Vertreterin.

Informationen für Bürger und Bürgerinnen

Die Bürger und Bürgerinnen sollen sich gut
über die Politik informieren können.
Das Bundes-Presse-Amt informiert sie.
Das ist eine sehr wichtige Aufgabe
vom Bundes-Presse-Amt.

Das Bundes-Presse-Amt berichtet
über die Arbeit von der Regierung.
Es erklärt zum Beispiel:

  • Warum will die Regierung
    ein neues Gesetz machen?
  • Was bespricht die Kanzlerin
    mit den Chefs von anderen Regierungen?

Das Bundes-Presse-Amt stellt
die neuen Informationen schnell ins Internet.
Dort kann sich jeder über die Arbeit
von der Regierung informieren.

Die Internet-Seiten heißen:
www.bundesregierung.de
und www.bundeskanzlerin.de.

Auf den Internet-Seiten stehen
Nachrichten aus der Politik
und Informationen über die Bundes-Kanzlerin.
Hier stehen auch Informationen
über die Minister und Ministerinnen.

Broschüren der Bundesregierung im Regal. Bild vergrößern

Das Bundes-Presse-Amt macht auch
Hefte und Faltblätter.
Darin stehen Informationen
über die Regierung und die Politik.

Zu wichtigen Themen macht
das Bundes-Presse-Amt auch Plakate.
Oder es macht Anzeigen in Zeitungen.

Das Bundes-Presse-Amt macht auch
Informations-Veranstaltungen
für die Bürger und Bürgerinnen.

Besucher gehen am Tag der offenen Tür der Bundesregierung in Berlin über den Roten Teppich ins Bundes-Presse-Amt.Bild vergrößern

Jeden Sommer macht die Regierung
einen Tag der offenen Tür.
An diesem Tag können
die Bürger und Bürgerinnen
auch das Bundes-Presse-Amt besuchen.
Dann können sie sehen:
So arbeiten die Menschen
im Bundes-Presse-Amt.

Das Bundes-Presse-Amt hat auch noch
andere Aufgaben:
Die Abgeordneten vom Bundes-Tag
arbeiten in Berlin.
Sie laden manchmal Menschen aus ihrer Heimat
nach Berlin ein.
In Berlin kümmert sich das Bundes-Presse-Amt
um die Gäste.

Das Bundes-Presse-Amt macht für die Gäste
zum Beispiel Termine mit Abgeordneten.
Dann können die Gäste
mit den Abgeordneten sprechen.

Die Gäste können den Bundes-Tag besuchen.
Und das Bundes-Kanzler-Amt.
Im Bundes-Kanzler-Amt
arbeitet die Bundes-Kanzlerin.

Informationen für Zeitungen,
Radio und Fernsehen

Reporter bei einer Presse-KonferenzBild vergrößern

Zeitungen, Radio und Fernsehen
sind sehr wichtig.
Sie informieren die Bürger und Bürgerinnen
über die Politik von der Regierung.

In Berlin arbeiten
2.000 deutsche Reporter und Reporterinnen
und 800 ausländische.
Sie bekommen ihre Informationen
schnell und genau vom Bundes-Presse-Amt.

Die Chefs vom Dienst sitzen an ihren Schreibtischen.Bild vergrößern

Die 3 Sprecher von der Regierung haben
eine Gruppe von Mit-Arbeitern
und Mit-Arbeiterinnen.
Die Gruppe heißt Chef vom Dienst.

Alle arbeiten eng zusammen.
Sie beantworten die Fragen
von den Reportern und Reporterinnen.
Am Tag, in der Nacht und am Wochen-Ende.

Service für die Regierung

Die Bundes-Kanzlerin und die Minister
und Ministerinnen sind die Regierung.
Sie alle brauchen schnell
die wichtigen Informationen.
Aus Deutschland und aus dem Ausland.
Das Bundes-Presse-Amt gibt ihnen immer
die wichtigsten neuen Informationen.
Auch der Bundes-Präsident bekommt
diese Informationen.

Eine Mitarbeiterin vom Lagezentrum sammelt Nachrichten. Bild vergrößern

Eine Abteilung im Bundes-Presse-Amt
heißt Lage-Zentrum.
Die Mit-Arbeiter und Mit-Arbeiterinnen
vom Lage-Zentrum arbeiten tagsüber
und auch in der Nacht.

Sie sammeln die Nachrichten aus Zeitungen,
von Radio und Fernsehen.
Sie suchen die wichtigsten heraus.
Diese Nachrichten verschicken sie
als E-Mail oder SMS.
Sie schicken sie zum Beispiel an die Kanzlerin
und an die Minister und Ministerinnen.

2-mal am Tag machen die Mit-Arbeiter
und Mit-Arbeiterinnen einen Presse-Spiegel.
Der Presse-Spiegel ist eine Mappe
mit den wichtigsten Nachrichten.
Der Presse-Spiegel ist für die Bundes-Kanzlerin.

Die Nachrichten sind aus über 70 Zeitungen
aus Deutschland und dem Ausland.
Auch Informationen aus dem Internet
stehen im Presse-Spiegel.

Hier finden Sie das Bundes-Presse-Amt

Das Bundes-Presse-Amt hat Büros in Berlin-Mitte:
Dorotheenstraße 84
10117 Berlin.
Das liegt direkt am Bahnhof Friedrich-Straße.

Das Bundes-Presse-Amt hat auch Büros in Bonn.
Welckerstraße 11
53113 Bonn

Menschen im Besucher-Zentrum vom Bundes-Presse-Amt.Bild vergrößern

Das Bundes-Presse-Amt hat in Berlin
ein Zentrum für Besucher.
Das ist Montag bis Freitag
von 6.30 bis 18.30 Uhr geöffnet.


Kontakt zum Bundes-Presse-Amt

Die Bürger und Bürgerinnen
können das Bundes-Presse-Amt anrufen
oder eine E-Mail schicken.

Hände auf schwarzer Computer-TastaturBild vergrößern

Die E-Mail-Adresse ist:
internetpost@bpa.bund.de

Oder Sie klicken hier:
Dann können Sie die E-Mail schreiben.




TelefonBild vergrößern

Die Telefon-Nummer ist:
01 80 272 00 00.
Sie können Montag bis Freitag
von 8 bis 18 Uhr dort anrufen.

Ein Anruf von einem Fest-Netz-Anschluss
kostet 6 Cent.

Anrufe mit dem Handy sind teurer.
Sie können für jede Minute bis zu 42 Cent kosten.


Woher sind die Fotos?
Die Fotos sind von der Bundesregierung.
Computer-Tastatur: picture-alliance/Sander